VG-Wort Pixel

Heath Ledger (†) Emotionales Statement seines Vaters

Heath Ledger (†)
© Getty Images
Er wünscht, es wäre nicht so, aber er steht zu seinem Wort. Kim Ledger, Vater des verstorbenen Hollywoodstars Heath Ledger (†), spricht in einem neuen Interview emotional und reflektiert über den Tod seines Sohnes
KIm Ledger
KIm Ledger
© Getty Images

Mit nur 28 Jahren starb der Hollywoodstar Heath Ledgeram 22. Januar 2008. Ein Obduktionsbericht ergab später, dass ein versehentlicher Medikamentencocktail den Schauspieler getötet hatte. Besonders tragisch: Ledgers Tochter Mathilda verlor ihren Vater mit nur zwei Jahren. Das Mädchen wächst heute bei ihrer Mutter Michelle Williams, 35, auf, von der Heath zu seinem Todeszeitpunkt bereits getrennt war. Williams pflegt den Kontakt zur Familie und ist laut Heaths Schwester Kate eine wundervolle Mutter, die Mathilda trotz der schwierigen Umstände ein normales Leben ermöglicht. Kim Ledger, der Vater des verstorbenen Stars, sprach nun in einem Interview mit der australischen "Daily Mail" erneut über den Verlust, der die Familie wie aus dem Nichts traf und in tiefe Trauer stürzte.

Tod "schwer zu akzeptieren"

Heute kann Kim Ledger den Tod seines Sohnes nüchtern und reflektiert betrachten, wenn auch mit einem gebrochenen Herzen. "Es war absolut seine eigene Schuld. Kein anderer kann dafür verantwortlich gemacht werden. Er hat zu den Medikamenten gegriffen. Er hat sie zu sich genommen. In dieser Situation kannst du keinem anderen die Schuld geben. Ich habe ihn so sehr geliebt und war so stolz auf ihn, daher ist das besonders schwer, das zu akzeptieren", so der 66-jährige. Heath habe sich selbst unter Druck gesetzt, weil er bei den Dreharbeiten zu seinem letzten Film "The Dark Knight" unbedingt brillieren wollte, trotz einer schweren Erkältung, die er sich eingefangen hatte.

Seine Schwester warnte ihn

Ferner erzählt Kim Ledger, dass Heath kurz vor seine Tod noch mit seiner Schwester sprach. "Die letzte Unterhaltung, die Katie mit ihm hatte, war eine Diskussion darüber, dass er Medikamente nahm. Sie warnte ihn, dass er nicht alles durcheinander nehmen sollte." Heath habe dann noch geantwortet, dass er bald wieder gesund sein würde. An einem kalten Dienstag im Januar wurde Heath dann schließlich tot in seinem New Yorker Apartment gefunden.

skn Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken