VG-Wort Pixel

Hayden Panettiere Wieder in der Klinik

Hayden Panettiere
© Reuters
Hayden Panettiere hat ihre Depressionen noch nicht überstanden und muss sich wieder in einer Klinik behandeln lassen

Als Hayden Panettiere Anfang dieses Jahres über ihre Wochenbettdepressionen sprach, dachten alle, sie könne diese schwere Zeit endlich hinter sich lassen. Sie wollte einen neuen Anfang machen, kehrte in die Öffentlichkeit zurück, ja, es gab sogar Gerüchte Wladimir Klitschko, 40, und sie würden endlich vor den Traualtar ziehen. Doch nun schockt Hayden ihre Fans mit einer traurigen Twitter-Botschaft: Ihre Depressionen sind wieder da.

"Depression hat mein Leben ergriffen"

In ihrem Post schreibt, die 26-Jährige, sie müsse sich erneut in einer Klinik behandeln lassen. "Die postpartale Depression, unter der ich leide, hat jeden Aspekt meines Lebens ergriffen", schreibt Hayden, "ich habe mich dazu entschlossen, mir eine Auszeit zu nehmen, um meine Gesundheit und mein Leben ganzheitlich zu überdenken, anstatt mich mit ungesunden Bewältigungsmechanismen rumzuschlagen. Wünscht mir Glück."

Offener Umgang mit der Erkrankung

Die Schauspielerin war von Anfang an ehrlich und offen mit ihrer Erkrankung umgegangen. Sie wollte, dass Frauen mit ähnlicher Leidensgeschichte wissen, dass sie nicht allein sind. Nach ihrer Rückkehr auf den roten Teppich sagte Hayden in einem Interview: "Ich habe mitbekommen, wie mich Menschen für meine Ehrlichkeit gefeiert haben und ich habe nicht geahnt, dass Ehrlichkeit ein solches Geschenk sein könnte. Ich fühle mich nicht mehr, als müsste ich mich verstecken."

Stationäre Behandlung

Umso trauriger, dass die Krankheit nun doch noch nicht überwunden zu sein scheint. Wladimir Klitschko und die 16 Monate kleine Kaya müssen einige Zeit ohne Hayden auskommen. Wie "UsWeekly" berichtet, wird sich Hayden Panettiere nun erneut in einer Klinik im Bundesstaat Utah behandeln lassen.

Nashville abgesetzt

Die Nachricht kommt fast zeitgleich mit der Entscheidung des Senders "ABC" Haydens TV-Show "Nashville" nach der vierten Staffel abzusetzen. Wir wünschen Hayden und ihrer Familie viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit!

rbr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken