VG-Wort Pixel

Hayden Panettiere Wegen Depressionen in Klinik

Hayden Panettiere
© Reuters
Hayden Panettiere leidet an einer Wochenbettdepression und hat sich jetzt professionelle Hilfe gesucht

Hayden Panettiere ist im Dezember zum ersten Mal Mutter geworden und leidet nach wie vor an Wochenbettdepressionen. Deshalb hat sich die Schauspielerin nun in eine Klinik einweisen lassen. Im Statement eines Sprechers der 26-Jährigen, das "Us Weekly" vorliegt, heißt es: "Hayden Panettiere sucht sich freiwillig professionelle Hilfe in einem Behandlungszentrum, da sie momentan gegen Wochenbettdepressionen ankämpft. Sie möchte, dass die Medien ihre Privatsphäre in dieser Zeit respektieren."

"Nicht allein oder verrückt"

Bereits Ende September verriet die "Nashville"-Darstellerin in einem Fragebogen von "Us Weekly", dass sie nach der Geburt von Kaya der Baby-Blues ereilte. "Ich litt ein bisschen an Wochenbettdepressionen. Ihr seid nicht allein oder verrückt, Ladys!" In der US-Sendung "Live With Kelly And Michael" fügte sie hinzu: "Es muss darüber gesprochen werden. Frauen müssen wissen, dass sie nicht allein sind und dass es vorbei geht." Zufälligerweise erleidet ihre Figur in der Serie "Nashville" das gleiche Schicksal.

Positive Botschaft auf Twitter

"Wenn du von Wochenbettdepressionen hörst, denkst du, 'Ich habe negative Gefühle meinen Kind gegenüber, ich will mein Kind verletzen'. Doch das hatte ich nie. Einige Frauen haben das, aber man realisiert nicht, wie breit das Spektrum der Krankheit ist."

Bereits während des Interviews machte die Verlobte von Boxchampion Wladimir Klitschko den Eindruck, die Depression überwunden zu haben. Auch auf Twitter zeigte sie sich noch vor drei Tagen mit einer positiven Botschaft: "Fühle mich, als ob ich endlich wieder in meinem Körper ankomme! #Mutter #Tochter #Segen #dasisteswert"

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken