Hayden Panettiere Läuten jetzt bald die Hochzeitsglocken?


Nachdem Hayden Panettiere endlich ihre Wochenbettdepressionen überwunden hat und ihr Verlobter Wladimir Klitschko 40 Jahre alt wird, steht der Hochzeit eigentlich nichts mehr im Wege

Mit der Hilfe einer Therapie hat Hayden Panattiere ihre Wochenbettdepression überwunden. Nachdem im Dezember 2014 ihre kleine Tochter Kaya Evdokia zur Welt kam, fiel die Sängerin in ein schwarzes Loch. Seitdem macht sie sich stark für Mütter, die Ähnliches erlebt haben. "Die wichtigste Nachricht, die ich gerne verbreiten möchte, ist, dass es in Ordnung ist nach Hilfe zu fragen", das verriet sie dem amerikanischem "People Magazine". Die 26-Jährige hat sich im Oktober 2015 freiwillig in eine Behandlung begeben, um ihre Krankheit zu überwinden.

"Man fühlt sich als Mutter schuldig"

"Man fühlt sich, als sei man in einem Tunnel. Du kannst dich einfach nicht mehr daran erinnern, wann es dir das letzte Mal gut ging. Du versuchst dich daran zu erinnern, wann es so war, als du das letzte mal etwas Positives gefühlt hast, aber du schaffst es einfach nicht. Alles, was man sieht, ist die immer größer werdende Dunkelheit." Sie möchte Frauen, die das gleiche Schicksal teilen, dazu auffordern, zu dem zu stehen, was sie fühlen. Sie glaubt, dass gerade diese Offenheit ihr geholfen hat, diese Krankheit zu überwinden.

Die Hoffnung auf eine glückliche Zukunft

Immer an ihrer Seite war ihr Verlobter Wladimir Klitschko, der scheinbar ihre größte Stütze ist. Liebevoll bezeichnet sie ihn als ihre große Liebe und scheint nach diesem schrecklichen letzten Jahr bereit zu sein, endlich nach vorne zu schauen.

Da bleibt nur zu hoffen, dass es der schönen Schauspielerin und dem Profiboxer endlich gelingt, dass dieses Jahr noch die Hochzeitsglocken läuten. Immerhin sind sie seit fast drei Jahren verlobt und eine Hochzeit wäre doch die Krönung ihrer unerschütterlichen Liebe.

mlo Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken