VG-Wort Pixel

Hayden Panettiere Ihr wichtigster Job ist das Muttersein

Hayden Panettiere
© Reuters
Vor zwei Jahren brachte Hayden Panettiere ihre erste Tochter zur Welt. Seitdem muss sie zwischen Job und Kind balancieren. Dabei setzt die Schauspielerin jedoch klare Prioritäten

Am neunten Dezember 2014 krönte die Geburt von Kaya die Liebe von Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere. Doch schnell bekam das Paar die Schattenseiten des Familienglücks zu spüren. Hayden musste sich wegen postnataler Depressionen in Therapie begeben. Mittlerweile ist die Schauspielerin geheilt und geht voll und ganz in ihrer Mutterrolle auf.

Hayden Panettiere spricht über Tochter Kaya

In einem Interview mit dem Magazin "Parade" machte Hayden nun klar, dass ihre Tochter für sie an allererster Stelle steht. Früher verbrachte die 27-Jährige ihre Sonntage gerne beim Football schauen mit ihrer Familie. Heute ist das anders: "Ich kann nicht sagen, dass es immer einen gleichen Tagesablauf gibt, jetzt wo ich Mutter einer Zweijährigen bin. Sie mischt überall mit und mein wichtigster Job ist es, sie am Leben zu erhalten."

Hayden Panettiere

Sie hat ihren Weg endlich gefunden

Zwischen Dreharbeiten zur Serie "Nashville" und Gute Nacht-Geschichten vorlesen habe Hayden das Muttersein geholfen, herauszufinden, um was es im Leben wirklich geht. "Mein Leben drehte sich darum, Spaß zu haben, mich selbst zu entdecken und neue Leute zu treffen. Es war voller langer Nächte und großartiger Musik. Dann kam die Schwangerschaft und ich merkte, wer meine wahren Freunde sind. Diejenigen, die mir beistanden und mich unterstützten." Heute konzentriert sich die Blondine auf ihre Gesundheit, schätzt die Natur und eine Nacht voll Schlaf. "Ich habe eine tolle Routine gefunden. Mein Leben und der Mensch, der ich bin, haben sich einfach in einer wundervollen Weise entwickelt", erklärte die Verlobte von Wladimir Klitschko.

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken