VG-Wort Pixel

Tiffany Trump Hatte sie eine Affäre mit einem Secret-Service-Agenten?

Tiffany Trump
Tiffany Trump
© Getty Images
Eine Autorin behauptet, die jüngste Tochter von Donald Trump habe ein Techtelmechtel mit einem Angehörigen des Secret Service gehabt. Tiffany Trump weist das zurück.

Aus dem Weißen Haus ist ihr Vater längst ausgezogen, doch jetzt holt die Zeit als Präsidententochter Tiffany Trump, 27, ein: "Washington Post"-Journalistin Carol Leonnig, 55, schreibt in ihrem neuen Buch "Zero Fail: The Rise and Fall of the Secret Service", dass Tiffany in einer "unangemessen" Beziehung zu einem Mitglied des Sicherheitsdienstes gestanden habe. Auch Vanessa Trump, 43, die Ex-Frau von Tiffanys Bruder Donald Trump Jr., 43, soll mehr als einen Blick riskiert haben. Das schreibt die britische Zeitung "The Guardian", die vorab einen Blick in das Buch werfen durfte.

Tiffany Trump: Affäre wegen Liebeskummer?

Laut Leonnigs Buch verbrachte Tiffany nach einer Trennung "ungewöhnlich viel Zeit allein" mit einem Secret-Service-Agenten. Dessen Kollegen "waren besorgt darüber, wie nahe Tiffany dem großen, dunklen und gut aussehenden Agenten zu kommen schien." Der betreffende Mann wurde versetzt, obwohl sowohl er als auch Tiffany eine "unangemessene Beziehung" abstritten. Es ist unklar, wann sich diese Episode während der Trump-Präsidentschaft abspielte. Was man weiß: Als ihr Vater im Januar 2017 ins Weiße Haus einzog, war Tiffany mit ihrem Kommilitonen Ross Mechanic liiert. Im März 2018 wurde bekannt, dass sich die beiden getrennt haben. Am Tag des Abschiedes von Donald Trump als US-Präsident gab Tiffany ihre Verlobung mit Michael Boulos, 23, bekannt. 

Eine Sprecherin der 27-Jährigen dementierte jüngst die von Leonnig verbreiteten Gerüchte um eine Liebelei. Es handele sich um "nichts weiter als Klatsch", der unwahr sei. Tiffanys Umgang mit dem Secret Service sei "absolut professionell" gewesen. 

Kam auch Vanessa Trump einem Beschützer nahe?

Vanessa Trump, die Frau des ältesten Sohnes des Ex-Präsidenten, "begann mit einem der Agenten auszugehen, die ihrer Familie zugewiesen worden war", heißt es weiter in dem Buch. Auch hier ist unklar, wann sich der Vorfall abgespielt hat. Die fünffache Mutter hatte im März 2018 nach fast 13 Ehejahren die Scheidung von Donald Trump Jr. eingereicht. 

Verwendete Quellen: guardian.com, vanityfair.com

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken