VG-Wort Pixel

Harvey Weinstein Er übersteht Corona-Infektion im Gefängnis

Harvey Weinstein wurde Mitte März positiv auf das Corona-Virus getestet
Harvey Weinstein wurde Mitte März positiv auf das Corona-Virus getestet
© JStone/ shutterstock.com
Der gefallene Film-Mogul Harvey Weinstein soll eine Erkrankung mit dem Coronavirus überstanden haben.

Der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein (68) soll eine Erkrankung mit dem Coronavirus überstanden haben. Wie die britische Boulevardzeitung "The Daily Mail" berichtet, wurde Weinstein aus einer zweiwöchigen Isolation entlassen. Der 68-Jährige soll dem Bericht zufolge die Symptome Husten und Fieber gezeigt haben.

Der 68-Jährige, der zu 23 Jahren Haft verurteilt wurde, war dem Bericht zufolge Mitte März positiv auf das Virus getestet und in Einzelhaft verlegt worden. Laut "Page Six", die Promi-Seite der "New York Post", soll sich Weinstein in dem Gefängnis auf Rikers Island infiziert haben, bevor er in eine Anstalt in der Nähe der Stadt Buffalo verlegt wurde.

Eine nicht näher benannte Quelle sagte der "Daily Mail", dass es überraschend sei, dass Weinstein angesichts seiner schwachen gesundheitlichen Verfassung die Infektion überstanden habe. Der 68-Jährige war kurz nach seiner Verurteilung am Herzen operiert worden. Dabei wurde ihm eine Gefäßverstopfung entfernt.

Langjährige Haftstrafe

Am 11. März wurde Weinstein wegen Vergewaltigung dritten Grades sowie sexuellen Missbrauchs zu insgesamt 23 Jahren Haft verurteilt. Eine Jury hatte ihn Ende Februar für schuldig erklärt. Gegenstand der Verurteilung waren die Vergewaltigung einer Schauspielerin im Jahr 2013 und der sexuelle Missbrauch einer Produktionsassistentin im Jahr 2006.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken