Harry Styles Mehr Ruhm, weniger Freundschaften

Harry Styles
© CoverMedia
'One Direction'-Mitglied Harry Styles findet nur noch selten gemeinsame Gesprächsthemen mit seinen Freunden von früher. 

Harry Styles (18) beklagte sich, dass seine alten Freundschaften unter seiner zunehmenden Berühmtheit leiden.

Der junge Engländer ('Live While We're Young') wurde an der Seite seiner 'One Direction'-Kollegen Zayn Malik (19), Louis Tomlinson (20), Niall Horan (19) und Liam Payne (19) weltberühmt. Doch der Ruhm hat auch seine Schattenseiten - das erkannte der Sänger schnell, als er sich mit Freunden traf, die nach wie vor nicht im Rampenlicht stehen.

"Viele Leute sind der Meinung, dass das, was immer sie auch zu erzählen haben, nicht so spannend ist wie meine Erlebnisse. Deswegen wissen sie oft nicht, was sie sagen sollen", erklärte er in der britischen TV-Show 'Loose Women'. "Mit Freunden, die man schon länger kennt, kommt man dadurch in ziemlich komische Situationen."

Sein Bandkollege Louis Tomlinson konnte das nur bestätigen: "Ja, ich hasse das. Man fragt: 'Und, was hast du so gemacht?' und es kommt nur so was zurück wie: 'Nicht so was Spannendes wie du'. Aber natürlich sind wir auch daran interessiert, was unsere Freunde so erleben."

Momentan sind die Jungs sehr beschäftigt damit, ihr zweites Album 'Take Me Home' zu promoten, das seit Montag in den Plattenläden und zum Download bereit steht. Während viele Fans sich bereits ein Exemplar gesichert haben, hatte Harry Styles allerdings so seine Schwierigkeiten, an seine eigene Musik zu kommen. "Also … ich wollte heute Morgen unser Album runterladen, aber meine Kreditkarte wurde nicht akzeptiert", amüsierte sich Harry Styles auf seinem Twitter-Profil.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken