VG-Wort Pixel

Harry Schulz "Eigentlich war ich schon tot"

Harry Schulz
Harry Schulz
© Action Press
Harry Schulz meldet sich nach seinem Herzinfarkt zurück. Wie es dem Imbiss-Tester jetzt geht...

Was war das für ein Schock, als Mitte Dezember letzten Jahres an die Öffentlichkeit gelang, dass Sat.1-Imbiss-Tester Harry Schulz einen Herzinfarkt erlitt und im künstlichen Koma liegt. Einige Tage später dann die erleichternde Nachricht, dass der Hamburger aus dem Koma erwacht sei, er aber noch nichtreagiere und absolute Ruhe brauche. Nun das erste Lebenszeichen von Harry und dieses scheint mehr als zuversichtlich.

Harry Schulz geht es besser

Bei "Bild" meldete sich der 56-Jährige zurück, informiert seine Fans: "Es wird von Tag zu Tag besser. Als ich im Krankenhaus aufgewacht bin, wusste ich überhaupt nicht, was los ist. Alle Erinnerungen waren weg. Sie kommen erst nach und nach zurück."

Es war ein "echtes Wunder"

Harry befindet sich zwar immer noch im Krankenhaus, doch immerhin, auf einem Foto kann der Imbiss-Fan schon wieder lachen. "Eigentlich war ich schon klinisch tot", sagt er. Dass er den Infarkt überlebte, bezeichnet er als ein "echtes Wunder". Nach dem Krankenhaus geht es in die Reha und wer weiß, vielleicht kann Harry ja schon bald wieder Bratwürste und Pommes für uns testen - die TV-Zuschauer würde es sicher sehr freuen.

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken