VG-Wort Pixel

Harrison Ford Schock für "Star Wars"-Fans: Drehstopp!


Wegen der Verletzung von Harrison Ford werden die Dreharbeiten von "Star Wars: Episode VII" ausgesetzt

Schock für alle Fans von "Star Wars": Wie Disney am Sonntag (6. Juli) angekündigt hat, müssen die Dreharbeiten von "Star Wars: Episode VII" wegen Harrison Fords Verletzung für zwei Wochen ausgesetzt werden.

Bisher hieß es, dass der Beinbruch des Schauspielers keine Verzögerungen nach sich ziehen würde. Nun scheint die Genesung des 71-Jährigen doch länger zu dauern als gedacht. Trotz der Drehpause sei man aber weiterhin im Zeitplan. Der Film könne wie geplant im Dezember 2015 in die Kinos kommen.

Harrison Fords Unfall hatte sich im Juni ereignet: Der "Han Solo"-Darsteller brach sich während der Dreharbeiten zu dem Science-Fiction-Streifen in den Pinewood Studios bei London sein linkes Bein. Nach OP und Reha war der Mann von Calista Flockhart zuletzt mit einer Beinprothese unterwegs.

mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken