Hardy Krüger jr. Bewegender Auftritt


Hardy Krüger Jr. zeigte sich nach dem plötzlichen Tod seines Sohnes Paul-Luca erstmals wieder in der Öffentlichkeit und sprach über den schweren Verlust

Erstmals nach dem tragischen Tod seines erst acht Monate alten Sohnes Paul-Luca zeigte sich Hardy Krüger jr. nun wieder in der Öffentlichkeit. Der Schauspieler trat in Kitzbühel auf einer Pressekonferenz anlässlich der neuen Folgen von "Forsthaus Falkenau" auf. "Es hat mich viel Überwindung gekostet, heute hier zu sein", sagte er laut "Bild". "Was mich trägt über das tragische Schicksal, das sind meine Kollegen und die weltweite Anteilnahme", so Krüger weiter.

Besonders seine Kollegen würden ihn in dieser schweren Zeit sehr unterstützen. "Ich würde heute nicht mehr am Set stehen, wenn ich nicht dieses Team hätte", erzählt Krüger, der seit Anfang August wieder vor der Kamera steht. "Nach so einem Schicksalsschlag ist es schwer, zurückzufinden. Aber wir sprechen viel miteinander, auch über das, was wir fühlen. Darüber bin ich sehr glücklich und dankbar".

Auch seine Adoptivtochter Vinas sei ihm eine große Stütze. "Wenn ich mal wieder dasitze und mir einfach nur die Tränen über das Gesicht laufen, dann kommt Vinas und sagt: 'Papa, du brauchst nicht traurig zu sein. Paul-Luca sitzt doch da oben im Himmel und schaut auf uns runter' ", erzählte der 43-Jährige im Interview mit "Bunte". "Es braucht einfach seine Zeit, bis man wieder ins Leben zurückfindet. Die Zukunft wird sicher ganz anders sein als mit Paul-Luca. Aber es wird eine Zukunft geben", sagt Krüger.

Hardy Krügers Sohn Paul-Luca starb in der Nacht von Samstag auf Sonntag (9. / 10. Juli) einen plötzlichen Kindstod. Erst am Tag zuvor war der Junge im Kreise der Familie getauft worden.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken