Hannes Jaenicke: So macht Multikulti Spaß

Schauspieler Hannes Jaenicke tastet sich auf humorvolle Art und Weise an das Thema Multikulti-Gesellschaft in Deutschland heran.

Hannes Jaenicke (52) macht anspruchsvolle Multikulti-Comedy.

Der Schauspieler ('Allein unter Schülern') beschreibt seinen neuen Film 'Allein unter Nachbarn' als leichte Komödie, die sich mit viel Humor an das Thema Multikulti in Deutschland rantastet. In seiner Rolle als Harald Westphal zieht der Darsteller in dem vierten Teil der 'Allein unter …'-Reihe mit seiner Filmfrau und vier Kindern von Berlin-Wannsee nach Neukölln. "Ich nenne den vierten Teil unserer Reihe immer: 'Allein unter Kopftüchern'. Wir haben einen höchst unterhaltsamen Gegenentwurf zu Thilo Sarrazins 'Deutschland schafft sich ab' gedreht. Und darauf bin ich stolz!", erklärte Jaenicke im Interview mit der 'Westdeutschen Zeitung'.

Sarah Jessica Parker

Ihre Fans retten Halloween

Sarah Jessica Parker
Dank ihren Instagram-Followern kann Sarah Jessica Parker doch noch Halloween feiern
©Gala

Bei der Frage nach typisch deutschen Stereotypen nannte der Buchautor "Zuverlässigkeit, Fleiß und Pünktlichkeit" als positive Werte, negativ findet er "Neid, Missgunst und Humorlosigkeit", wobei letzteres ihm besonders zusetzt: "Das ist das Schlimmste. Dass wir Mario Barth, Oliver Pocher, Cindy, Joko und Klaas tatsächlich als Komiker verstehen, da krieg ich 'ne Depression."

Ob der Star, der als Politiker als erstes "Nachhaltigkeit ins Grundgesetz schreiben und Umweltschutz als Schulfach ab der ersten Klasse einführen" würde, Multikulti und Humor gut verbindet, kann man morgen Abend sehen: Da schlägt sich Hannes Jaenicke auf Sat. 1 um 20.15 Uhr als gestresster Familienvater durch Neukölln.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche