Hannelore Elsner: "Eine große Abenteurerin" für Doris Dörrie

Am Ostersonntag ist Hannelore Elsner überraschend verstorben. Doris Dörrie erinnert sich an die Schauspiellegende.

Doris Dörrie (l.) und Hannelore Elsner bei der Premiere des Kinofilms "Kirschblüten & Dämonen"

Hannelore Elsner ist überraschend verstorben. Das bestätigte der Anwalt der Familie, Prof. Dr. Matthias Prinz, auf Anfrage von spot on news am Dienstag. Er müsse mitteilen, "dass Hannelore Elsner überraschend schwer erkrankt und am Ostersonntag friedlich eingeschlafen" sei. Nur wenige Minuten nach dem Bekanntwerden der traurigen Nachricht meldeten sich bereits das Filmunternehmen Constantin Film und die Regisseurin Doris Dörrie (63) zu Wort, die unter anderem "Kirschblüten - Hanami" und "Kirschblüten & Dämonen" mit Elsner gedreht hatte, der erst Anfang März in die deutschen Kinos kam.

Dörrie erinnert sich in einem Statement: "Für mich war Hannelore Elsner eine große Abenteuerin, die sich mit Neugier, Hingabe und Tapferkeit in jede Rolle und in ihr Leben gestürzt hat. Ich werde sie sehr vermissen."

Auch Constantin Film würdigt die deutsche Schauspiellegende. "Hannelore Elsner hat die deutsche Kino- und Fernsehwelt geprägt wie keine andere", erklärte der Vorstandsvorsitzende Martin Moszkowicz (60). "Der deutsche Film ist nun ärmer. Wir verneigen uns vor der Leistung dieser großen Schauspielerin. Wir verlieren eine Freundin. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihren Angehörigen."

Video zu: "Eine große Abenteurerin" für Doris Dörrie

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche