Hana Nitsche: Die Schwangerschaft war nicht einfach

Das Model Hana Nitsche hat sich in letzter Zeit rar gemacht auf ihren Social-Media-Kanälen. Jetzt meldet sie sich zurück und macht ein schockierendes Geständnis.

Hana Nitsche, 33, ist zurück - und überrascht mit einem Geständnis. Die ehemalige "GNTM"-Kandidatin gibt sich in einem aktuellen Instagram-Posting erstaunlich offen über eine schwere Zeit: "Meine letzten zwei Jahre waren nicht einfach", schreibt sie. Die Gründe sind bestürzend: "Ich habe zwei Menschen verloren, die mir sehr wichtig waren, wurde unerwartet schwanger, musste meine Karriere unterbrechen". 

Hana Nitsche hatte keine Kinder geplant

Die 33-Jährige macht deutlich, dass ihre kleine Tochter Alia nicht geplant war. Mehr noch: eigentlich habe sie keine Kinder gewollt. Die Situation scheint sehr belastend für das Model gewesen zu sein. Sie habe mit dieser Schwangerschaft sehr gekämpft, gibt sie zu. 

Das Model hat sich selbst verloren

Auch ihre Einsamkeit habe der jungen Mutter zu schaffen gemacht. Fern von der Heimat habe es die Wahl-Amerikanerin sehr viel Kraft gekostet, ihrer dreifachen Rolle als Mutter, Partnerin und Model gerecht zu werden. Dabei hat sich Hana offenbar selbst verloren. "Ich konzentrierte mich darauf, das Beste für meine Tochter zu tun und stark für sie zu sein", schreibt sie. Bald musste sie sich eingestehen: "Du arbeitest an all diesen anderen Dingen, aber vernachlässigst dabei deine mentale Gesundheit. Also kommen all diese Gefühle wieder hoch."

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Hana Nitsche: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Hana Nitsche: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Hana Nitsche: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Ihr geht es gesundheitlich besser

Hana zieht ihre Konsequenzen und wendet dem Social-Media-Kosmos erst einmal den Rücken zu. Besonders belastend für sie: "Du verbringst den Tag damit, dein Leben mit dem anderer zu vergleichen". Mit ihrer Auszeit von Instagram verabschieden sich auch einige Follower von ihrem Account. Das scheint die brünette Schönheit allerdings nicht zu beunruhigen. Im Gegenteil: sie freut sich, dass es ihr gesundheitlich wieder besser geht. "Es ist so wichtig, dir Zeit für dich selbst zu nehmen und all diese Gefühle durchzuarbeiten, egal ob gut oder schlecht", fass sie ihre Erfahrungen zusammen und vermittelt das Gefühl, dass sie auf einem wirklich guten Weg ist. 

Verwendete Quellen: Instagram, vip.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche