VG-Wort Pixel

Halle Berry Neue Fürsorge-Untersuchung

Halle Berry
© CoverMedia
Nahla, die vierjährige Tochter von Hollywoodstar Halle Berry und Gabriel Aubry, wird wieder von Kinderfürsorge befragt, nachdem sich ihr Vater mit Olivier Martinez prügelte.

Nahla, die Tochter von Halle Berry (46) und Gabriel Aubry (36), muss sich wieder einmal mit Mitarbeitern der Kinderfürsorge zusammensetzen.

Die Vierjährige war Zeugin der Prügelei, die sich vergangenen Donnerstag [22. November] zwischen ihrem Papa und Olivier Martinez (46, 'Dark Tide'), dem Verlobten der Filmschönheit ('Cloud Atlas') entwickelte.

"Die Polizisten des LAPD kontaktierten der Form nach die Kinderfürsorge, nachdem sie Gabe verhaftet hatten, da Nahla anwesend war, als der Kampf stattfand", verriet ein Insider 'Radar Online'. "Nahla geriet nicht in das Handgemenge, allem Anschein nach zog Halle sie aus der Einfahrt, als der Kampf zwischen Olivier und Gabe anfing. Dennoch - die Fürsorge wurde kontaktiert, weil es eine Historie mit Missbrauchsvorwürfen gibt. Sozialarbeiter werden Halle, Gabriel und Olivier wegen dem verhören, was Thanksgiving passiert ist. Die Fürsorge muss gewährleisten, dass Nahlas Umgebung sicher ist."

Gabriel Aubry wurde nach dem Streit wegen mutmaßlicher Körperverletzung festgenommen, musste eine Kaution von umgerechnet 16.000 Euro zahlen und wird sich am 13. Dezember zu einem Gerichtstermin einfinden.

Halle Berry versucht indes, eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex zu erwirken, um ihn dauerhaft aus ihrem Leben auszuschließen.

Die Beziehung des einstigen Liebespaars könnte schlechter nicht sein: Schon kurz nach ihrer Trennung 2010 ging der Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter los, der seinen Höhepunkt fand, als Berry mit Nahla und Martinez in dessen französische Heimat ziehen wollten. Dagegen wehrte sich Aubry, der befürchtete, den Kontakt zu seinem Kind zu verlieren - das Gericht gab ihm nach langem Hin und Her Recht und verbot der Schauspielerin den Umzug.

Die Oscarpreisträgerin behauptete während der Sorgerechtskämpfe auch, dass der Frankokanadier sein Temperament nicht unter Kontrolle hätte und sie Angst um ihre Tochter hätte. Beispielsweise hieß es, dass Aubry ein Kindermädchen geschubst hätte, während es Nahla auf dem Arm trug. Das Männermodel bestritt diese Vorwürfe und der Fall wurde wegen Mangels an Beweisen geschlossen. Jetzt könnte die Akte im Zuge der Prügelei mit Olivier Martinez noch einmal geöffnet werden. Allerdings hofft Aubry, dass Videoaufzeichnungen aus den Sicherheitskameras beweisen, dass er - entgegen Berrys Behauptungen - den Streit nicht angezettelt hat. Er sorgt sich vor allem um die Konsequenzen für Nahla: "Gabriel macht sich wegen seiner Verhaftung und seinem Aussetzer große Sorgen - er hat Angst, welchen Einfluss das auf Nahla haben könnte. Sie ist sein Leben und er hofft, dass, wenn die ganze Wahrheit ans Licht kommt, er nicht wegen eines Verbrechens verurteilt wird."

Wer auch immer die Prügelei angezettelt hat, es wäre sicherlich in Nahlas Interesse, wenn sich Gabriel Aubry, Olivier Martinez und Halle Berry in Zukunft etwas mehr zusammenreißen würden.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken