VG-Wort Pixel

Halle Berry + Nahla Beten um ein Schwesterchen

Halle Berry hat verraten, dass ihre Tochter Nahla sich eine kleine Schwester wünscht - und noch etwas anderes

Bei "Wetten, dass?" bewies Halle Berry am Samstag (3. November) drei Stunden lang eine Engelsgeduld - und die kann sie auch privat gut gebrauchen. Im Gespräch mit der amerikanischen Moderatorin Wendy Williams erzählte die Oscar-Gewinnerin in der vergangenen Woche, dass ihre Tochter Nahla große Wünsche hat.

"Jeden Abend beten wir zusammen", erzählte Berry. "Sie sagt dann: 'Lieber Gott, bitte bring mir ein Hochbett und eine kleine Schwester'. Und ich sage: 'Eines von beiden kann ich dir bestimmt erfüllen. Für das andere müssen wir noch weiter beten."

Damit umging die Schauspielerin geschickt die Frage nach weiterem Nachwuchs. "Was soll man ihr auch sagen, wenn sie sich das wünscht und nicht versteht, warum Gott damit so lange braucht?" Die 46-Jährige bekam erst vor vier Jahren ihre Tochter Nahla mit ihrem heutigen Ex-Freund Gabriel Aubry.

"Ich bin mit 46 - oder 41 als ich sie bekam - eine viel bessere Mutter, als ich es mit 21 oder 25 hätte sein können. Damals war ich noch selbst ein Baby und habe versucht herauszufinden, wer ich bin", sagte Halle Berry. Sie sei so froh, dass sie gewartet habe.

Berry ist seit März 2012 mit dem Schauspieler Olivier Martinez verlobt. Die Verlobung mit ihrem Kindsvater Aubry löste sie im April 2010. Zuvor war die Amerikanerin bereits zwei Mal verheiratet.

Ob Nahla neben dem Hochbett und auch ihren anderen Wunsch erfüllt bekommt, steht also in den Sternen. Für ihre Tochter wünscht Halle Berry sich, dass sie weiter möglichst normal aufwächst. "Ich will, dass sie das sein kann, was sie möchte. Sie soll eine faire Chance haben, das ohne Druck herausfinden zu können."

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken