VG-Wort Pixel

Hailey Bieber Ihr Mann vermiest ihr das Geschäft

Hailey Bieber: Sie bekommt kein Markenpatent - wegen ihres Mannes. was steckt dahinter?

Muss Hailey Bieber, 22, ihrem Traum vom eigenen Label aufgeben? Das Model möchte bereits länger in die Fußstapfen ihres Liebsten Justin Bieber, 25, treten und eine eigene Marke aufbauen, um in der Fashion- und Beautywelt Fuß zu fassen. Doch nun hat ihr das US-amerikanische Marken- und Patentamt einen Strich durch die Rechnung gemacht. 

"Bieber Beauty" gibt es schon

Wie das Promi-Portal "The Blast" berichtet, wurde ihr Firmenname "Bieber Beauty" wegen Verwechslungsgefahr abgelehnt, weil ihr Mann Justin Bieber bereits im Jahr 2003 genau diesen Markennamen eintragen ließ. Damals war der Sänger übrigens erst neun Jahre alt und kannte seine spätere Frau noch gar nicht. Erst 2009 wurden die beiden einander von Haileys Vater Stephen Baldwin, 53, vorgestellt.  

Wird es ein Familiengeschäft?

Nach dieser überraschenden Auskunft des Patentamtes hat Hailey Bieber zwei Möglichkeiten, um doch noch eine Beautymarke auf die Beine zu stellen: Sie könnte einen anderen Namen für ihre geplante Marke finden. Oder sie redet einfach mal mit ihrem Ehemann. Wenn der entweder auf die Markeninhaberschaft verzichten würde oder ihr zumindest schriftlich geben, dass er sie nicht verklagen wird, dann könnte "Bieber Beauty" ja tatsächlich eine Art Familiengeschäft werden. Am erstaunlichsten daran ist offenbar, dass weder das Ehepaar noch ihre Geschäftsberater das einfach schon vor der Anfrage beim Markenamt mal besprochen haben.

Verwendete Quellen:theblast.com

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken