Hahnenkamm-Rennen: Sido sorgt mit Hitler-Witz für Eklat

Rapper Sido provoziert oft und gerne. Mit einem Spruch bei der 29. Weißwurstparty im Edelhotel Stanglwirt hat er es jetzt aber übertrieben.

Sido hat bei einem Auftritt in Österreich einen fragwürdigen Witz gerissen

Mit diesem Auftritt hat Rapper Sido (39, "Ich & keine Maske") niemandem einen Gefallen getan, weder sich noch den Gästen der 29. Weißwurstparty, die am Vorabend des Hahnenkamm-Rennens in Kitzbühel ausgetragen wurde. Als Überraschungsstar im Edelhotel Stanglwirt sollte er den rund 2.500 Partygästen eigentlich gute Laune bereiten. Doch stattdessen sorgte er mit fragwürdigen Sprüchen für Fassungslosigkeit.

In Privataufnahmen, die Zuschauer seines Auftritts im Netz veröffentlicht haben, ist zu hören, wie er vom Publikum "ein bisschen deutsche Gründlichkeit" einfordert, "die uns ein Österreicher mal beigebracht hat". Der Grund für diesen Spruch, der ganz klar auf Adolf Hitler anspielt: Viele Menschen im Publikum, denen er zudem immer wieder vorwarf, zu schnöselig zu sein, reagierten nicht auf seine Anfeuerungsversuche.

Angelina Heger

Sie gibt ein Schwangerschafts-Update

Angelina Heger
Angelina Heger zeigt im Video ihren frisch eingeölten Babybauch.
©Gala

Als schließlich erste Buhrufe laut wurden, reagierte der Rapper trotzig: "Ich zieh' das jetzt durch, ich wurde schließlich dafür bezahlt." Zur 30. Ausgabe der Weißwurstparty im kommenden Jahr werden sich die Veranstalter sicherlich nach einem anderen Überraschungsgast umsehen...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche