VG-Wort Pixel

Luise von Finckh Sie kommt zurück zu GZSZ

Luise von Finckh: kurzes Comeback bei GZSZ
Luise von Finckh: kurzes Comeback bei GZSZ
© Foto: RTL / Sebastian Geyer
2017 hat sie die Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" verlassen, jetzt kehrt Luise von Finckh noch einmal zurück ans Set. Warum, verrät sie in einem Interview

Etwa ein Jahr ist es her, seit "Jule"-Darstellerin Luise von Finckh, 24, zum letzten Mal für GZSZ vor der Kamera stand. In dieser Woche kehrt sie zurück ans Set. Dort wird sie nicht nur Thomas Drechsel, 31, alias Tuner wiedersehen, sondern auch ihre Serien-Schwester Anni, gespielt von Linda Marlen Runge, 32, bevor diese ebenfalls der Serie den Rücken kehrt.

Luisa von Finckh: zurück zu GZSZ

Im Interview gesteht die 24-Jährige, dass sie vor allem wegen ihrer Serien-Schwester Linda Marlen Runge, 32, ihr Kurz-Comeback gibt: "Sie war für mich auch der Hauptgrund, wieder an das GZSZ-Set zurückzukommen," gesteht die Schauspielerin. "Zusammen sind wir einfach echt und authentisch."

Das erwartet die Zuschauer

Die Fans dürfen gespannt sein auf das Wiedersehen. Luise verrät, worauf sich die Zuschauer freuen dürfen: "Auf Jule in Höchstform und einen harmonischen Abschied". Obwohl ein Abschied eher traurig ist, betont Luise, dass sie die letzten Szenen in schöner Erinnerung behalten wird: "Weil ich in meiner Rolle meine TV-Schwester bei ihrem Abschied begleiten konnte, genauso wie sich mich vor einem Jahr begleitet hat." Es scheint fast so, als würden die beiden gemeinsam den GZSZ-Kiez hinter sich lassen...

"Ich gehe jeden Tag zum Kickboxen"

Auch abseits von GZSZ ist bei Luise von Finckh einiges los: "Ich habe gerade eine Hauptrolle in einem Märchenfilm abgedreht, der an Weihnachten ausgestrahlt wird," verrät sie im Interview. "Jetzt stürze ich mich in die Dreharbeiten von einem Abschlussfilm der Kunsthochschule für Medien Köln. Dort spiele ich ein schlagendes Mädchen." Um sich für die Rolle fit zu machen, gehe sie jeden Tag zum Kickboxen.

lso Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken