GZSZ-Star in Erklärungsnot: Eric Stehfest rechtfertigt seine Ketten-Aktion

Diese Aktion spaltet die Fans. Eric Stehfest erklärt, warum er seine Frau Edith und eine gemeinsame Freundin für ein Festival in Ketten legte

Gestern polarisierte Eric Stehfest, 29, mit einer Aktion auf dem "Think Festival" in Leipzig, die die Fan-Gemeinde durchaus spalten dürfte: Er legte seine Frau Edith Stehfest, 23, sowie eine gemeinsame Freundin in Ketten.

Eric Stehfest erklärt seine Aktion

Nun gut, es handelte sich eher um eine Performance, bei der sich Eric in schwarze Kluft mit Maske kleidete, während sein Gegenstück im bunten Leo-Einteiler und Netzstrumpfhose unterwegs war. Die beiden Damen gingen vor ihm an Ketten. Eine Sado Maso-Aktion? Nein, sagt Eric heute. "Leute, wir hatten einen Riesen-Spaß und nein, wir sind keine SM-Liebhaber oder wollen frauenfeindliche Aktionen starten, egal wie sehr Ihr Euch jetzt auch anstrengt: für uns gibt es keine Schublade!", heißt es in einem Statement. Weiter rechtfertigt sich der GZSZ-Schauspieler: "Es ist erschreckend, wie schnell es möglich ist, Debatten über vollkommen sinnlose Dinge auszulösen. Wir kämpfen für die Lust am Leben und für das Sprengen der Ketten und Halsbänder, die wir getragen haben, was am Ende des Abends definitiv bei allen stattgefunden hat."

Natascha + Cheyenne Ochsenknecht

Sie ziehen blank – und das ist der Grund

Natascha und Cheyenne Ochsenknecht
Cheyenne und Natascha Ochsenknecht ziehen blank auf Instagram. Sehen Sie im Video, was dahinter steckt.
©Gala / Brigitte

Wer zieht hier wen?

Seine Frau hatte übrigens die Idee zu der Performance-Aktion und den Kostümen. Edith scheint an dieser Stelle also nicht diejenige zu sein, die an der kurzen Leine gehalten wird. "Die Frage ist, wer wen zieht. Bin ich es oder sind es die Damen, die mich in der Hand haben? Wir leben in einer Welt, die uns ständig eingrenzt und uns Stück für Stück das Gefühl von Freiheit nimmt."

Durch gute und schlechte Zeiten

Die GZSZ-Darsteller damals und heute

Ein GZSZ-Urgestein ist allen voran Wolfgang Bahro. Er ist seit Anfang 1993 als der intrigante Rechtsanwalt "Jo" Gerner bekannt.
Klar, die Haare sind etwas heller und die Gesichtszüge etwas älter geworden, aber Wolfgang Bahro bleibt nach wie vor der wohl bekannteste Kopf aus GZSZ. Am 15. Dezember 2017 ist der Schauspieler seit 25 Jahren Teil der Telenovela.
Was zunächst als Komparsenrolle beginnt, entwickelt sich im Dezember 2004 zum größten Schauspiel-Erfolg von Jörn Schlönvoigt. Seither spielt er den Sonnyboy Philip Höfer.
Die Haare sind zwar etwas kürzer, das Lächeln ist jedoch immer noch so breit wie damals. Bei all der Sympathie ist es daher auch kein Wunder, dass Jörn Schlönvoigt bis heute der absolute GZSZ-Liebling ist.

40

 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche