VG-Wort Pixel

GZSZ-Star Eric Stehfest Wird seine Autobiografie Schullektüre?

Eric Stehfest
© Action Press
"Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star Eric Stehfest hat in seinem jungen Leben schon so einiges durchgemacht. Seine Drogen-Vergangenheit könnte bald schon in Schulen thematisiert werden  

Die Vergangenheit des GZSZ-Stars Eric Stehfest, 29, war keine einfache. Er war gerade zwölf, als er anfing, Alkohol zu trinken und Marihuana zu rauchen. Nur ein Jahr später wurde er von der Partydroge Crystal Meth abhängig, die ihn mit 23 Jahren fast umgebracht hätte. Nach einem Jahr Entzug hatte er den Absprung dann geschafft. All seine Erfahrungen verarbeitete der gebürtige Dresdner 2016 in seiner Autobiografie "Neun Tage wach".

Drogenbuch wird Schullektüre

Diese wurde jetzt von der "Stiftung Lesen" als Schullektüre empfohlen. Stehfest, der vor allem durch die Rolle des Chris Lehmann in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt wurde, freue sich laut "Bild"-Zeitung sehr darüber, dass seine Geschichte vielleicht schon bald in Schulen gelesen und diskutiert werden könnte.

Eric Stehfest bei einer Lesung aus seinem Buch "Neun Tage wach"
Eric Stehfest bei einer Lesung aus seinem Buch "Neun Tage wach"
© Action Press

Eric Stehfest: "Fehler sind okay"

"Im Zentrum des Buches stehen die Suche eines jungen Menschen nach seinem richtigen Ich und vor allem die Erkenntnis: Es ist okay, wenn man Fehler macht", verriet der 29-jährige Schauspieler, so die "Bild".

Autobiografie bald im Kino

Dass Erics Autobiografie möglicherweise bald Schullektüre wird, ist aber noch nicht alles. Bereits im nächsten Jahr soll "Neun Tage wach" in den deutschen Kinos laufen und im Fernsehen ausgestrahlt werden. Außerdem wurde die Story zum Theaterstück umgeschrieben und soll erstmalig am 10. November im Staatsschauspiel Dresden aufgeführt werden.

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken