Anzeige
Anzeige

Gwyneth Paltrow Spott im Netz für Aussage im Skiunfall-Prozess

Gwyneth Paltrow
© Rick Bowmer-Pool / Getty Images
Gwyneth Paltrow hat Ärger am Hals. Die Hollywoodschauspielerin muss derzeit wegen eines Skiunfalls vor Gericht aussagen, der sich im Jahr 2016 zutrug. Besonders für eine ihrer Aussagen erntet sie im Netz nun Spott.

Gwyneth Paltrow, 50, geht viral! Die Schauspielerin und Unternehmerin muss sich gerade vor einem Gericht im US-Bundesstaat Utah für einen Skiunfall aus dem Jahr 2016 verantworten. Besonders gut scheint sie dabei nicht wegzukommen, zumindest wenn es nach Social-Media-Usern geht. Und sogar eine prominente Kollegin macht sich öffentlich lustig.

Gwyneth Paltrow: "Wir haben einen halben Tag Skifahren verloren"

Aber von vorn: Terry Sanderson verklagte Gwyneth Paltrow im Jahr 2019 auf 3,1 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 2,8 Millionen Euro) und warf ihr vor, mit ihm auf einer Skipiste im Deer Valley Resort in Park City in Utah zusammengestoßen zu sein und ihm ein dauerhaftes Schädel-Hirn-Trauma zugefügt zu haben. Die 50-Jährige erhob Gegenklage und behauptete, er sei auf der Piste in sie hineingefahren. Zudem verlangte sie einen Dollar (ja, wirklich nur einen Dollar) Schadensersatz sowie die Rückzahlung ihrer Anwaltskosten vom Kläger. 

An einem der Verhandlungstage sagte Paltrow im Zeugenstand aus und wurde von einer Anwältin befragt, welche Verluste sie selbst durch den Unfall erlitten habe. Ihre Antwort: "Nun, wir haben einen halben Tag Skifahren verloren."

Gwyneth Paltrow wird zum Gespött auf Twitter

Das Mitleid auf Social Media für Gwyneths "Verlust" hält sich in Grenzen. Und auch Schauspielkollegin Busy Philipps, 43, kann sich eine kleine Spitze nicht verkneifen. Auf ihrem Instagram-Account teilt sie ein Selfie mit Schauspielerin Jen Tullock beim Cocktailtrinken und setzt darunter Gwyneths Zitat. 

Auch auf Twitter wird sich fleißig über die Aussage des Hollywoodstars lustig gemacht. "Ich sage es dir nur ungern, aber wenn du jetzt erst auf die Piste gehst, hast du einen halben Tag Skifahren verpasst, was das Schlimmste ist, was jemandem passieren kann", scherzt etwa ein User.

Ein anderer schreibt sarkastisch: "Er kann mehr Geld verdienen, aber Gwyneth wird den halben Tag Skifahren, den sie verloren hat, NIEMALS zurückbekommen. Also, wer ist hier wirklich der schlechte Mensch?" Ein weiterer Twitter-Nutzer teilt ein Bild von der Videospielfigur Mario, die sich mit schmerzverzerrtem Gesicht die Brust hält, und kommentiert: "Gwyneth Paltrow, nachdem sie einen halben Tag beim Skifahren verloren hat".

Ein User bezieht sich auf die berühmten Duftkerzen der "Goop"-Gründerin: "Ein halber Tag Skifahren, den sie niemals zurückbekommen wird! Wieviele Vagina-Kerzen hat sie das gekostet?!"

Doch damit nicht genug der frechen Scherze auf Gwyneths Kosten. Auch Vergleiche mit dem Serien-Killer Jeffrey Dahmer, dessen Leben jüngst in der Netflix-Serie "Dahmer" verfilmt wurde, muss sie nun aushalten, nachdem sie an einem der Verhandlungstage mit einer großen Pilotenbrille vor Gericht erschien.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, twitter.com

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken

VG-Wort Pixel