VG-Wort Pixel

Gwyneth Paltrow Sie spricht über Dakota Johnson, die Freundin von Ex Chris Martin

Gwyneth Paltrow
© Getty Images
Gwyneth Paltrow war dreizehn Jahre mit Chris Martin verheiratet. Jetzt liebt sie Brian Falchuk, Martin Dakota Johnson. Was Paltrow über ihre Nachfolgerin denkt, verrät sie in einem aktuellen Interview. 

Gwyneth Paltrow, 47, und Chris Martin, 42, machten bei der Bekanntgabe ihrer Trennung im März 2014 das Konzept des "conscious uncoupling",auf Deutsch etwa "bewusstes entkoppeln, weltweit bekannt. Damit ist sinngemäß gemeint, eine Beziehung freundschaftlich und ohne Verletzungen oder Eitelkeiten zu beenden. Ein Vorhaben, das dem ehemaligen Traumpaar gelungen ist. Das zeigt auch das jüngste Interview von Paltrow für die Februar-Ausgabe des Magazins "Harper's Bazaar".

Gwyneth Paltrow mag Dakota Johnson

Angesprochen auf Dakota Johnson, 30, die aktuelle Freundin von Chris Martin, sagt Paltrow: "Ich liebe sie. Ich kann sehen, wie seltsam es erscheint, weil es irgendwie unkonventionell ist. Aber ich denke (...) nachdem ich es schrittweise verarbeitet habe, verehre ich sie [Dakota]. Ich denke immer an das Und-Zeichen - was kann man sonst noch einbringen, anstatt sich dagegen zu wehren oder sich davon verunsichern zu lassen?"

Gwyneth Paltrow und Chris Martin
Gwyneth Paltrow und Chris Martin heirateten im Dezember 2003. Im März 2014 gaben sie ihre Trennung bekannt. 2016 wurde die Ehe geschieden.
© Picture Alliance

Dass Paltrow tatsächlich meint, was sie hier sagt, bewies sie am 5. Oktober 2019. An diesem Tag postete sie auf Instagram ein Foto von Dakota Johnson und schrieb dazu: "Herzlichen Glückwunsch zum 30. Geburtstag dieses absoluten Schmuckstücks." Und die Freundschaft geht noch weiter ...

Urlaub mit Chris Martin und Dakota Johnson

Fotos aus dem Sommer 2018 zeigen Gwyneth Paltrow mit ihrem aktuellen Ehemann Brian Falchuk, 48, Chris Martin und Dakota Johnson im Sommer 2018 am Strand in den Hamptons. Die Schauspielerin dazu in "Harper's Bazaar": "Es ist nicht so, als gäbe es eine Ziellinie: 'Oh, wir haben uns bewusst entkoppelt. Wir sind fertig.' 

Es sei eine "eine lebenslange Verpflichtung, Ihre Beziehung zu Ihrem Ex ständig neu zu erfinden, was Sie vermutlich tun, weil Sie Kinder zusammen haben", fährt sie fort. Sie gibt jedoch bei aller Harmonie zu, dass es auch für sie und Chris Martin "harte Arbeit" bedeutet habe, ein gutes Verhältnis nach der Trennung aufzubauen. "Wir haben gelernt, miteinander zu kommunizieren. Wir lieben einander. Wir lachen. Wir haben das Beste voneinander. Es ist sehr schön."

Verwendete Quelle: Harper's Bazaar

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken