VG-Wort Pixel

Gwyneth Paltrow über ihre Scheidung "Mein Verhältnis zu Chris ist heute besser"

Gwyneth Paltrow
© Getty Images
Gwyneth Paltrow spricht erstmals offen in einem Interview über ihre aktuelle Beziehung zu Ex-Mann Chris Martin.

Schauspielerin und Unternehmerin Gwyneth Paltrow, 47, hat in einem Interview mit Kollegin Drew Barrymore, 45), in deren Talkshow verraten, dass ihr Verhältnis zu Ex-Mann Chris Martin, 43, heute besser sei, als in ihrer gemeinsamen Ehe (2003-2016). "Wir haben diese Vorstellung, dass wir nach einer Trennung die Dinge, die wir am anderen einmal geliebt haben, nicht mehr lieben können, aber das stimmt nicht", erklärt Paltrow. Das interessante an dem Prozess sei gewesen, dass nach der Scheidung "mein Verhältnis zu Chris heute besser ist, als es noch in unserer Ehe war, deshalb glaube ich, dass man es schaffen kann", sagt Paltrow, die seit 2018 mit Brad Falchuk, 49, verheiratet ist.

Gwyneth Paltrow und Chris Martin waren von 2003 bis 2016 verheiratet und haben die gemeinsamen Kinder Apple und Moses.
Gwyneth Paltrow und Chris Martin waren von 2003 bis 2016 verheiratet und haben die gemeinsamen Kinder Apple und Moses.
© Picture Alliance

Gwyneth Paltrow: "Wir schlossen einen Pakt"

Mit dem Coldplay-Frontmann Chris Martin hat die 47-Jährige Tochter Apple, 16, und Sohn Moses, 14. "Du beendest eine Ehe, aber du bist immer noch gemeinsam Teil einer Familie. Das wird für immer so sein", erklärt Paltrow weiter. Und wie sieht die gemeinsame Erziehung der beiden aus? "An manchen Tagen ist es nicht so toll, wie es aussieht. Wir haben auch gute und schlechte Tage, aber es funktioniert, weil wir immer das Beste für die Kinder wollen." Auch während der Trennung seien sich die Eltern einig gewesen, dass sie die Kinder möglichst nicht traumatisieren wollten und schlossen einen Pakt, um gemeinsam Familienzeit verbringen zu können. "Auch wenn du den anderen einmal nicht sehen willst, schaust du dir gegenseitig in die Augen, lächelst und umarmst dich."

Verwendete Quelle:The Drew Barrymore Show

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken