VG-Wort Pixel

Gwyneth Paltrow + Chris Martin Ihr abgedrehter Scheidungsplan!

Gwyneth Paltrow, Chris Martin
Gwyneth Paltrow, Chris Martin
© -
Gwyneth Paltrow und Chris Martin wollen sich nach ihrer Trennung nun offiziell scheiden lassen. Und sie haben auch schon einen Plan für "danach"

Nach zehn Jahren Ehe soll nun Schluss sein! Gwyneth Paltrow, 42, und Chris Martin, 38, wollen nun laut der britischen "Grazia" auch nicht mehr auf dem Papier zusammengehören. "Sie haben mit der Unterstützung ihres Lebensberaters beschlossen, endlich in den sauren Apfel zu beißen", berichtet ein Insider der Zeitschrift. "Beide hatten das Gefühl, dass es an der Zeit ist, sich an neue Beziehungen zu wagen." Im Klartext: Die Scheidung steht an!

Urlaub, Ausflüge? Alles schriftlich fixiert!

Trotzdem verstehen sich Gwynnie und Chris immer noch blendend. Gerade erst haben sie mit ihren Kindern Moses, 8, und Apple, 10, einen gemeinsamen Urlaub in Mexiko genossen. Damit das Familienleben weiterhin so läuft wie in den vergangenen zehn Jahren, haben sich die beiden Stars etwas einfallen lassen. Und zwar ein kleines Familien-Manifest!

"Sie haben beschlossen, einen Familienplan zu erstellen, an den sie sich beide halten wollen, sobald die Scheidung durch ist", erklärte der Informant weiter. "Auf dem Plan werden drei Familienurlaube im Jahr, festgesetzte gemeinsame Ausflüge mit den Kindern und 'Date-Nights' stehen, um über die Kinder zu sprechen und das gute Verhältnis beizubehalten. Sowohl Jennifer [Lawrence] als auch Brad [Falchuk] werden außerdem zu Apples elftem Geburtstag nächsten Monat erwartet." Letztere sollen die neuen Partner der beiden Stars sein.

Doch irgendwie ist diese Nummer ganz schön schräg! Während andere Eltern Ausflüge, Treffen und Urlaube spontan abklären, brauchen Paltrow und Martin offenbar eine Art Vertrag, in dem alles schriftlich fixiert ist - Hollywoodstars eben.

Weg frei für Jennifer Lawrence!

Jennifer Lawrence wird die Nachricht der Scheidung wohl begrüßen. Dass Chris noch immer mit Gwyneth verheiratet ist, soll ihnen nämlich im Weg stehen, mit der Beziehung einen Schritt weiter zu gehen, glaubte der Insider. "Sie hat Chris total unter Druck gesetzt, ein Statement zu machen, um zu zeigen, dass er es ernst mit ihr meint, wozu er bisher noch nicht bereit war." Offenbar ist er es nun endlich. Und auch Gwyneth Paltrow wäre dann frei für den "Glee"-Produzenten Brad Falchuk!

ida + CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken