VG-Wort Pixel

Gwen Stefani Sie wollte mehr


Gwen Stefani ist als zweifache Mutter rundum glücklich - doch es gab eine Zeit, in der sich die Musikerin noch mehr Nachwuchs wünschte

Mit ihren Söhnen Zuma und Kingston ist Gwen Stefani rundum glücklich - doch vor einiger Zeit wünschte sich die Musikerin noch mehr Kinder. "Vor zwei Jahren wollte ich unbedingt noch ein Baby. Aber es hat nicht geklappt", sagte sie im Interview mit der US-Ausgabe der "Marie Claire".

Mittlerweile habe sie mit der Familienplanung abgeschlossen. "Ich fühle mich gut mit dem, was wir haben. Alles ist so, wie es sein sollte", so Stefani.

Doch auch ohne Familienzuwachs wird Stefani stets auf Trab gehalten. Und nicht immer war es für sie leicht, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren: Besonders während der Arbeit an dem neuen Album "Push and Shove" ihrer Band "No Doubt" sei sie oft an ihre Grenzen gekommen. "Es war unmöglich, das alles zu bewältigen", sagte die zweifache Mutter. Ihr Tag habe mit Sport begonnen. Anschließend habe sie ihre Söhne in die Vorschule gebracht, um Zeit für ihre Modelinien und die Musik zu haben. "Im Tonstudio dachte ich oft 'Können wir das jetzt machen, ich verpasse Zeit mit den Kindern'. Es war wirklich hart".

In dieser schwierigen Zeit stand ihr vor allem ihr Mann Gavin Rossdale zur Seite. "Er ist ein toller Dad. Und er hört nie auf, mich zu mögen. Es macht mich sehr glücklich, dass jemand mich so mag ", sagte sie.

Und das tut er übrigens schon ziemlich lange: Am 14. September feiern Gwen Stefani und Gavin Rossdale ihren zehnten Hochzeitstag.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken