Gunter Gabriel enthüllt: "Meine Kinder sind vom Dschungelcamp entsetzt"

Gunter Gabriel sprach mit GALA über seine mögliche Teilnahme von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und enthüllte dabei so einiges

Gunter Gabriel

Ja, im Januar ist es wieder soweit. Dann ziehen wieder elf Promis für zwei Wochen in den australischen Dschungel, begleitet von unzähligen Kameras und Kakerlaken. Auch Schlagersänger Gunter Gabriel soll einer der Kandidaten sein. GALA hat mit ihm gesprochen und ihn gefragt, warum er scheinbar plötzlich seine Meinung geändert hat und was eigentlich seine Familie zu der wahrscheinlichen Teilnahme von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sagt.

Bisher hatte er immer abgesagt

Kim Kardashian

Sie zeigt ihre außergewöhnliche Weihnachtsdekoration

Kim Kardashian
Kim Kardashian liebt es aufzufallen, das stellt sie mit ihrer etwas anderen Weihnachtsdeko mal wieder unter Beweis.
©Gala

"Ich wollte niemals ins Dschungelcamp, ich mag das Konzept einfach nicht, aber irgendwann haben die mir das einfach so schmackhaft gemacht, dass ich zugesagt habe – aber natürlich mit der Bedingung, dass ich gesundheitlich nicht gefährdet bin. Ich hab schließlich zwei Herzinfarkte und zwei Schlaganfälle hinter mir. Die letzte Untersuchung wird morgen gemacht, danach entscheidet es sich", so Gabriels überraschend ehrliche Antwort, als er auf die Gerüchte über seine Teilnahme angesprochen wird. Vor einigen Jahren beteuerte der mittlerweile 73-Jährige nämlich noch, niemals an solchen Reality-Formaten wie dem Dschungelcamp teilzunehmen. Doch Gunter Gabriel sieht das Projekt als ein Abenteuer und weiß, was in dem Format von ihm erwartet wird: "Es ist doch ganz klar, warum die mich da haben wollen. Ich nenne die Dinge beim Namen und ich bin provokant."

Seine Kinder raten ihm davon ab

Klingt, als habe der Wahl-Hamburger, der auch noch in Berlin lebt, gar nicht so viel Lust auf das Abenteuer Dschungelcamp. Das liegt natürlich auch an dem Ruf der Show, die als Auffangbecken gescheiterter Promis gilt. Gabriel hat dazu klare Worte: "Wenn das aus gesundheitlichen Gründen abgesagt wird, bin ich heilfroh. Dann werde ich wenigstens nicht mehr so herausgefordert, mach ich’s oder mach ich’s nicht. Und auch meine Kinder werden froh sein, die sind nämlich ziemlich entsetzt. Gerade meine jüngste Tochter, die in London lebt, sagt mir: 'Daddy, du bist verrückt, du machst dein ganzes Lebenswerk kaputt.' Natürlich mache ich mir Gedanken darum, dass der Dschungel meinem Image schaden könnte. Doch ich habe schon ganz andere Sachen erlebt als dieses beschissene Dschungelcamp, viel härtere." Ganz klar, sollte Gunter Gabriel wirklich ins Dschungelcamp gehen, wird das auf jeden Fall unterhaltsam.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche