VG-Wort Pixel

Guido Westerwelle Wer ist der Mann an seiner Seite?


"Meine große Liebe" - das sagen sie gegenseitig über sich. Nun haben es Guido Westerwelle und Michael Mronz mit einem großen Feind zu tun, der ihre Liebe entzweien könnte. Der Ehemann des Politikers spendet so viel Kraft, dass noch immer Hoffnung besteht. Doch wer ist dieser Mann an Westerwelles Seite eigentlich?

Vor rund vier Wochen bekam Guido Westerwelle die Diagnose Leukämie. Mitten im Leben, aber dem Tode so nah. Während um einen herum sich die Uhren weiterdrehen, bleibt in diesem Moment die eigene Welt still stehen. Sie droht sogar einzustürzen.

Doch es gibt einen Menschen im Leben des Politikers, der wie Beton-Pfeiler alles hält. Es ist Westerwelles größte Stütze: Ehemann und Topunternehmer Michael Mronz, 47, gibt ihm die Kraft, die er allein kaum aufbringen kann.

Aber wer ist eigentlich der Mann, der Westerwelle in der schwersten Zeit seines Lebens so beständig beisteht? Schon seit 2004 sind der Ex-Bundesaußenminister und der Sportmanager ein Paar. Sie lernten sich ein Jahr zuvor am Rande des Aachener Reitturniers CHIO kennen, das Michael Mronz seit 1997 vermarktet. 2010 krönten sie ihre Liebe mit einer Hochzeit: Nur 20 Gäste waren dabei als sie zueinander "Ja" sagten.

Und wie heißt bei Hochzeiten so oft: In guten wie in schlechten Zeiten. Nun sind sie da, die schlechten Zeiten. Wegen einer Knieoperation nahmen Ärzte im Juni bei Westerwelle Blut ab. Die Werte offenbarten die schreckliche Krankheit. Seitdem kämpfen die beiden gegen den Blutkrebs.

Dieses Ringen um die Rückkehr ins Leben scheint erfolgreich zu sein: Kürzlich verließ Westerwelle das Uniklinikum in Köln und zeigte sich wieder erstmals in der Öffentlichkeit. Ausgerechnet beim Reitturnier CHIO saß er auf der Tribüne – natürlich mit seinem Partner Michael Mronz.

Schicksalhaft, denn genau jene Veranstaltung brachte die Liebenden ja auch zusammen. Vielleicht dreht sich ja nun der Gegenwind, bläst all die dunklen Wolken, davon und lässt die Sonne wieder scheinen.

Vor einigen Jahren erwähnte Michael Mronz einmal gegenüber der "Welt": "Wie sagt Guido so schön: 'Das Leben ist keine Generalprobe, man lebt es nur einmal.'" Und genau mit diesem Bewusstsein zieht sich das Ehepaar alle Kraft-Reserven aus jeder Faser ihres Körpers, um gegen den Feind ihrer Liebe zu kämpfen.

ida Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken