VG-Wort Pixel

Drehstopp! Große Sorge um Blake Lively

Blake Lively
© Reuters
Der Dreh zu "The Rhythm Section" wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Hauptdarstellerin Blake Lively ist schwerer verletzt als gedacht

Im Dezember 2017 verletzte sich Schauspielerin Blake Lively am Set des Spionage-Thrillers "The Rhythm Section" an der Hand.

Sorge um Blake Lively

Damals hieß es von Seiten der Produktionsfirma, dass die Dreharbeiten lediglich für kurze Zeit unterbrochen werden, bis die 30-Jährige wieder fit sei. Doch wie "The Hollywood Reporter" berichtet, wurden die Dreharbeiten nun komplett gestoppt und auf unbestimmte Zeit verschoben...

Zweite Operation

Laut "The Hollywood Reporter" sei den Crew-Mitgliedern gesagt worden, dass sie sich anderweitig Arbeit suchen können, solange sich Lively von ihrer Handverletzung erhole. Demnach muss die Ehefrau von Ryan Reynolds (41, "Deadpool") erneut operiert werden, da die erste OP nicht wie geplant verlaufen sei. Es ist ungewiss, wie lange ihre Genesung dauern werde. Eine nicht näher genannte Quelle soll von rund fünf Monaten Verzögerung erzählt haben. Ein anderer Insider soll erklärt haben, dass erst rund die Hälfte des Films im Kasten sei. Ob der internationale Kinostart am 22. Februar 2019 eingehalten werden kann, ist noch unklar.

Blake Lively in "The Rhythm Section"

"The Rhythm Section" basiert auf dem gleichnamigen Buch des britischen Autors Mark Burnell (*1964). Darin geht es um eine Frau, die versucht, die Wahrheit hinter einem Flugzeugabsturz herauszufinden, der ihre Familie tötete - sie selbst hätte auch an Bord der Maschine sein sollen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken