VG-Wort Pixel

Greta Thunberg "Angesichts der Symptome ist es wahrscheinlich, dass ich es hatte"

Greta Thunberg
© Getty Images
Greta Thunberg meldet sich auf Instagram zum Coronavirus. Die 17-Jährige Umweltaktivistin blieb in den vergangenen zwei Wochen in Quarantäne, da sie vermutete, selbst das Virus zu haben. 

Greta Thunberg, 17, verbrachte die vergangenen zwei Wochen in häuslicher Quarantäne. Nach einem Brüssel-Aufenthalt fühlte sich die Umweltaktivistin plötzlich schwach. Auch ihr Vater, der mit ihr gemeinsam in Belgien war, zeigte Symptome des Coronavirus. "Vor etwa zehn Tagen begann ich einige Symptome zu spüren, genau zur gleichen Zeit wie mein Vater - der mit mir aus Brüssel angereist war. Ich fühlte mich müde, hatte Schüttelfrost, Halsschmerzen und hustete," berichtet Greta Thunberg auf ihrem Instagram-Kanal. Doch ob sie tatsächlich an dem Virus erkrankt ist, kann sie nur erahnen.

Ist Greta Thunberg an Corona erkrankt?

Grund dafür: In Schweden kann sich nicht jeder auf das Coronavirus testen lassen. Leichte Anzeichen, wie die 17-Jährige sie hatte, reichen nicht aus. "In Schweden kann man sich nicht auf COVID-19 testen, es sei denn, man benötigt eine dringende medizinische Behandlung. Jeder, der sich krank fühlt, wird aufgefordert, zu Hause zu bleiben und sich zu isolieren", erklärt Thunberg die Situation in ihrem Heimatland. Um ihre Familie zu schützen isolierte sie sich in einer separaten Wohnung von ihrer Mutter und Schwester. Die Vorreiterin der "Fridays For Future"-Bewegung ist sich sicher, dass sie am Coronavirus erkrankt ist. " (…) angesichts der kombinierten Symptome und Umstände ist es sehr wahrscheinlich, dass ich es hatte.“ 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Ich fühlte mich fast nicht krank" 

Mit ihrem Beitrag ruft Greta Thunberg dazu auf, das Virus und auch erste Symptome ernst zu nehmen. Denn die Anzeichen für das Coronavirus können sich nur leicht äußern. "Ich fühlte mich fast nicht krank. Meine letzte Erkältung war viel schlimmer als diese! Hätte nicht noch jemand anderes das Virus gleichzeitig gehabt, hätte ich vielleicht nicht einmal etwas geahnt", so Greta auf Instagram. Besonders junge Menschen, die nicht zur Risikogruppe zählen, habe eine Verantwortung der Gesellschaft gegenüber. Mittlerweile geht es Greta Thunberg wieder besser.

Verwendete Quellen:instagram.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken