Greta Thunberg: Sie ist die "Person des Jahres"

Greta Thunberg ist die "Person des Jahres". Laut "Time Magazine" hatte 2019 kein anderer einen größeren Einfluss auf das Weltgeschehen.

Die 16-jährige Greta Thunberg ist "Person des Jahres"

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (16) ist vom US-Magazin "Time" zur "Person des Jahres" 2019 gekürt worden. Sie habe es geschafft, "die vagen Ängste um unseren Planeten in eine weltweite Forderung nach Veränderung" zu verwandeln, begründet das Nachrichtenmagazin seine Entscheidung.

"Sie appelliert an die Moral derer, in deren Macht es steht, etwas zu unternehmen und überzieht all jene mit Schmach, die sich weigern zu handeln", schreiben die Redakteure Charlotte Alter, Suyin Haynes und Justin Worland in ihrem Porträt über die junge Schwedin. Mit ihrem Schulstreik für das Klima begründete die 16-Jährige die "Fridays for Future"-Bewegung, in der sich weltweit nicht nur jungen Menschen für den Klimaschutz einsetzen. "Es scheint als sei Thunberg das Auge des Sturms, ein Funken Entschlossenheit inmitten eines um sich kreisenden Chaos", heißt es in der "Time"-Titelstory.

Justin Bieber

Diese Roomtour ist ganz schön heiß

Justin Bieber
Justin Bieber gibt eine ungewöhnlich intime Roomtour durch sein Haus - und dabei wird es ganz schön heiß.
©Gala

Prominente Vorgänger

Als "Person des Jahres" wurden seit 1927 zahlreiche, gänzlich unterschiedliche Persönlichkeiten ausgezeichnet. Den Titel trugen bereits der indische Pazifist Mahatma Ghandi (1869-1948), die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (65), die britische Queen Elizabeth II. (93), US-Bürgerrechtler Martin Luther King (1929-1968), der amtierende US-Präsident Donald Trump (73) oder die #MeToo-Frauen - sie waren "Person of the Year" 2917.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche