VG-Wort Pixel

Greta Thunberg Klima-Aktivistin erreicht New York

Greta Thunberg
© Getty Images
Die Klimaaktivistin Greta Thunberg hat New York erreicht. Das gab Segelprofi Boris Herrmann auf Twitter bekannt.

Greta Thunberg, 16, ist in New York! Die schwedische Klimaaktivistin hat das Ziel ihrer Atlantik-Überfahrt erreicht. "Angekommen", teilte Skipper Boris Herrmann, 38, am Mittwochnachmittag via Instagram-Bild mit. Auch Greta selbst meldete sich inzwischen auf Instagram zu Wort und erklärte, dass sie auf Coney Island ankern, um Zoll- und Einreisekontrollen abzuwarten. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Greta Thunberg: Ihre Reise begann am 14. August 

Greta startete am 14. August zusammen mit ihrem Vater Svante Thunberg, 50, dem deutschen Segelsportler Boris Herrmann, 38, Caroline von Hannover, 62, Sohn Pierre Casiraghi, 31, und einem Filmemacher auf der "Malizia II" in See. Das Segelboot legte im britischen Plymouth ab und erreichte nun nach zwei Wochen New York.

Flugzeug oder Dampfer ist keine Alternative für die 16-Jährige

Thunberg war es wichtig, möglichst klimaneutral zu reisen, weswegen Flugzeug oder Dampfer keine Alternative für sie waren. Die Vorreiterin der "Fridays for Future"-Bewegung nutze die vollkommen emissionsfreie Hochseeyacht "Malizia". Solarpaneelen und Hydrogeneratoren zur Energieerzeugung machen die Reise von Südengland nach New York fast emissionsfrei und somit deutlich klimafreundlicher. 

Doch ihre Reise mit dem Segelboot nach New York hat auch einen wichtigen Hintergrund: Sie wird Mitte September vor den Vereinten Nationen in New York sprechen. 

Greta Thunberg hat große Pläne für die Zukunft

Doch das ist ihr für die Zukunft noch nicht genug: Die Schülerin will unter anderem am UN-Klimagipfel in New York im September und an der Weltklimakonferenz in Chile im Dezember teilnehmen.

Verwendete Quellen: Instagram, Twitter

jku SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken