VG-Wort Pixel

Greg Plitt Doch kein Selbstmord


Das bekannte Fitness-Model wurde während eines Shootings von einem Zug überrollt. Jetzt gibt es mehr Details zum Unfall

Es ist erst wenige Tage her, dass Model Greg Plitt bei einem tragischen Unfall ums Leben kam.

Tragischer Unfall

Der 37-Jährige, der schon für Labels wie Calvin Klein vor der Kamera gestanden hatte, kam am Samstag, 17. Januar, ums Leben. In einem Vorort von Los Angeles wurde der Fashion-Star von einer S-Bahn überfahren und starb an seinen schweren Verletzungen. Laut Polizeisprecher Scott Meadows soll Plitt von zwei Männern auf einer Strecke nördlich des Bahnhofs gefilmt worden sein. Wie die "Daily Mail" berichtete, soll Plitt auf den Schienen eine Werbung für einen Protein-Shake gedreht haben. Trotz Warnsignal vom herannahenden Zug, soll Plitt auf den Schienen geblieben sein.

Doch kein Selbstmord

Einen Selbstmord konnte die Polizei kurz nach dem tragischen Unfall nicht ausschließen. Wenige Tage nach der Tragödie steht aber fest, dass sich Greg Plitt nicht das Leben nehmen wollte: "Als der Zug ankam, konnte man nicht sagen, auf welcher Spur der Zug war", so ein Polizeisprecher.

sma / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken