Grace Capristo : "Aber für euch und mich bleibe ich immer Mandy"

Grace Capristo kehrt zu ihren Wurzeln zurück: Als Mandy Capristo wurde sie berühmt, dann folgte ihre Umbenennung zu Grace. Jetzt macht sie eine überraschende Ankündigung

Grace Capristo, 28, startete durch die Castingshow "Popstars" 2006 mit der Band "Monrose" ihre Erfolgsstory. 2011 folgte die Auflösung der Band, woraufhin sie sich in der Öffentlichkeit stets mit ihrem Zweitnamen Grace präsentierte. Auf Instagram meldet sie sich erneut zu Wort: Sie bleibt immer Mandy.

Instagram: Sie will wieder Mandy heißen 

"Nennt mich Grace, nennt mich Balisto, nennt mich Carpaccio... aber für euch und für mich bleibe ich immer Mandy", schreibt sie unter einem Foto, hochgeladen auf Instagram. Dass sie zurückkehrt zu ihren Wurzeln, freut vor allem ihre Fangemeinde: "Finde ich super", "Du hast Recht, du bleibst Mandy" oder "Wie lange habe ich auf diesen Moment gewartet" lauten zahlreiche Kommentare auf ihre Umbenennung. On top kommt eine vielversprechende Verkündung von Grace - nein, Mandy Capristo: "Morgen ändern sich alle meine Social Media Profile auf Mandy Capristo."

Grace Capristo: Schluss mit Grace

Nach dem Band-Aus von Monrose wollte Mandy mit ihrem zweiten Namen Grace durchstarten. Trotz zahlreicher Auftritte im TV und als Jury-Mitglied bei "Deutschland sucht den Superstar" 2015 blieb die große Karriere unter diesem Namen aus. Ob sie als Mandy Capristo wieder in der Öffentlichkeit auftreten möchte, um ihrer Karriere Willen, oder ob sie sich einfach aus Gefühlen heraus für die Umbenennung entschieden hat - ihren Fans ist es egal und sie freuen sich über die Entscheidung von Mandy Capristo. 

Fashion-Looks

Der Style von Grace Capristo

"Hamburg, jetzt gehöre ich erstmal dir ..." schreibt Grace Capristo zu diesem Foto auf Instagram. In den nächsten Wochen wird die Sängerin Prinzessin Jasmin im Musical Aladdin spielen und das findet Grace offenbar ziemlich "nice" - zumindest verrät das ihr T-Shirt, welches sie mit einer High-Waist-Schlagjeans und einem tollen Lächeln kombiniert. 
Sie sieht nur nur toll aus, sondern kann auch immer noch toll singen: Grace Capristo durfte beim Formel 1-Rennen am Hochenheimring die deutsche Hymne singen. Dass sie dabei ein echter Hingucker ist, steht außer Frage.
So natürlich liebe sie ihre Fans: Grace grinst ganz ungeschminkt und lässig mit einer Basecap gestylt in die Kamera. Cool!
Lady in Red: Grace strahlt auf einem Sessel in einem sexy roten Kleid und präsentiert ihren Hammer-Body. Im Hintergrund wartet übrigens die Liebe ihres Lebens im Bett: Mops Done Capone.

69

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche