Grace Capristo: Ist ihre Single gefloppt?

Neue Single, neuer Name, neues Image: Eigentlich wollte Grace Capristo endlich wieder richtig durchstarten. Doch in den Charts ist sie bislang nicht erfolgreich

Sie wollte sich ganz neu erfinden: Pünktlich zu ihrem Geburtstag am 21. März wurde aus der einstigen Mandy die neue . Dazu kamen aktualisierte Social Media-Auftritte und die lang ersehnte Single "One Woman Army". Doch der Neustart gestaltet sich mehr als schwierig.

Ihre Comeback floppt

Es muss ein herber Rückschlag für die Sängerin sein: Nicht nur, dass Ex-"Monrose"-Kollegin ziemlich fies über Grace herzieht, auch die Fans sind nicht sonderlich begeistert vom Image-Wechsel der 26-Jährigen. Das spiegelt sich nun auch in den Charts wieder. Denn da ist "One Woman Army" nirgends zu finden.

Keine Chartplatzierung

Das Lied ist weder in den iTunes-Charts, noch in den deutschen Charts gelistet. Auf Spotify hat Grace Capristo derzeit circa 9.600 Fans, ihre Single wurde bislang etwa 43.980 Mal gehört (Stand: 31. März 2016, 12 Tage nach dem Release). Im Vergleich dazu : 467.000 monatliche Hörer auf Spotify und "Kommst du mit ihr" lief bereits 1.533.650 Mal. Auch auf YouTube hat das offizielle Musikvideo zu "One Woman Army" derzeit nur 286.442 Aufrufe.

Die Fans distanzieren sich von ihr

Frohe Ostern, an dich und deine Familie x Happy Easter, to you and your Family. x

Gepostet von Mandy Capristo am Montag, 28. März 2016

Der Tenor ihrer Follower auf Facebook ist ebenfalls recht einstimmig. Da heißt es: "Boa Mandy, der Song geht ja gar nicht. Da warten wir so lange auf neue Musik und dann das oder was...Außerdem das mit dem neuen Namen kommt einfach nur lächerlich rüber. Warst immer einer meiner liebsten Stars...was ist bloß aus dir geworden" oder "Sie scheint immer noch nicht zu wissen, wer sie ist. Alles too much mit zu wenig dahinter. Schade, aber befürchte so wird das nix. Werde endlich du, Mandy und hör auf deine Vorbilder zu kopieren."

Wie geht Grace nun mit dem Rückschlag um?

An Ostern zeigte sie sich noch mit einem strahlenden Lächeln: "Frohe Ostern, an dich und deine Familie", schrieb sie zu dem Foto:

Fashion-Looks

Der Style von Grace Capristo

"Hamburg, jetzt gehöre ich erstmal dir ..." schreibt Grace Capristo zu diesem Foto auf Instagram. In den nächsten Wochen wird die Sängerin Prinzessin Jasmin im Musical Aladdin spielen und das findet Grace offenbar ziemlich "nice" - zumindest verrät das ihr T-Shirt, welches sie mit einer High-Waist-Schlagjeans und einem tollen Lächeln kombiniert. 
Sie sieht nur nur toll aus, sondern kann auch immer noch toll singen: Grace Capristo durfte beim Formel 1-Rennen am Hochenheimring die deutsche Hymne singen. Dass sie dabei ein echter Hingucker ist, steht außer Frage.
So natürlich liebe sie ihre Fans: Grace grinst ganz ungeschminkt und lässig mit einer Basecap gestylt in die Kamera. Cool!
Lady in Red: Grace strahlt auf einem Sessel in einem sexy roten Kleid und präsentiert ihren Hammer-Body. Im Hintergrund wartet übrigens die Liebe ihres Lebens im Bett: Mops Done Capone.

69

Senna Gammour

Harte Worte gegen Mandy

23.03.2016

senna gammour
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche