Götz George (†): Das dachte er über den Tod

Götz George ist im Alter von 77 Jahren überraschend verstorben. Es war ein stiller Tod - den sich der Schauspieler so gewünscht hat

Sein Tod überraschte Kollegen und Fans: Ausnahmeschauspieler Götz George ist im Kreise seiner Familie am 19. Juni verstorben. Erst eine Woche später wurde die Nachricht von seinem Tod öffentlich. Ein stiller Tod, den sich die TV-Ikone wohl so gewünscht hätte.

Götz George ging still

"Das haben die Menschen, die ihn umsorgt und betreut haben, sehr, sehr richtig gemacht. Aber dass er so dezent und so fein gegangen ist, passt auch zu Götz George selber", meint Schauspielerin Barbara Wussow, 55, am Rande des Münchner Filmfests.

Heidi Klum über das Zusammenleben

"Es ist schon ein Zirkus!"

Heidi Klum + Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz haben sich Hilfe vom Hundeprofi Cesar Millan geholt
©Gala

Wo wollte er begraben werden?

Diese Einschätzung bestätigt ein Interview mit dem Schauspieler. In "100 Fragen an Götz George" fragte ihn Moritz von Uslar 2001 für das "SZ Magazin", wo der Schauspieler begraben sein wolle. "Ich halte es da mit meiner Mutter, die ein Seebegräbnis vorzog. Das heißt, unauffällig und anonym abtreten."

Wird im Himmel geschwiegen?

Diesen Wunsch hat dem 77-Jährigen seine Familie erfüllt. Sollte er daran glauben und nun ihm Himmel sein, geht für den Schauspieler hoffentlich auch diese letzte Hoffnung in Erfüllung.

"Wird im Himmel geschwiegen?" fragte ihn von Uslar. Götz George daraufhin: "Hoffe sehr!"

George war am 19. Juni im Alter von 77 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben, wie seine Agentin am späten Sonntagabend mitteilte.

Götz George (†)

Details zu seinem Tod

Mit Götz George starb einer der bedeutendsten Schauspieler Deutschlands.
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche