GNTM-Vanessa: Rebecca Mir äußert sich zum Streit zwischen Vanessa und ProSieben

Nach dem freiwilligen Ausstieg kurz vor dem "Germany's Next Topmodel"-Finale eskalierte der Streit zwischen Vanessa und ProSieben in den sozialen Medien. Jetzt meldet sich Rebecca Mir zu Wort

Rebecca Mir, Vanessa Stanat

Seit dem Halbfinale stehen die "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Vanessa, 22, und ProSieben im Klinch. Der Grund: Vanessa stieg kurz nach ihrem Einzug ins Finale aus der Show aus. Der Streit wurde öffentlich auf Instagram ausgetragen. Jetzt meldet sich eine ehemalige GNTM-Kandidatin zu Wort.

Rebecca Mir nimmt ProSieben in Schutz

Rebecca Mir kritisiert das Verhalten von GNTM-Vanessa.

Rebecca Mir war selbst Kandidatin in Heidi Klums Castingshow und wurde Zweitplatzierte in der sechsten Staffel. Seitdem ist in ihrem Leben viel passiert. Die gebürtige Aachenerin war Kandidatin bei "Let's Dance", steht für das Boulevardmagazin "taff" vor der Kamera und ist immer mal wieder zu Gast in der Castingshow der Model-Mama. Eine Karriere, die sie zum Teil auch Heidi Klum und ProSieben zu verdanken hat. Kein Wunder, dass das Model nun den Sender in Schutz nimmt:

"Es schockiert mich, wie eine Person, die Heidi und ProSieben so viel zu verdanken hat, dermaßen respektlos und undankbar sein kann und versucht, sie in einem so schlechten Licht darzustellen."

Weiter schreibt die Ehefrau von Massimo Sinato in ihrer Instagram-Story: "Natürlich hat der Sender die offizielle Vanessa GNTM Seite geschlossen, aber mal ehrlich, wenn du bei deinem Arbeitgeber kündigst, darfst du danach auch nicht den Firmenwagen behalten." 

ProSieben sperrt Vanessas Instagram-Account

Vanessa Stanat

Bittere Tränen bei Instagram

Wirbel um GNTM-Vanessa

Ihr freiwilliger Ausstieg nach dem Einzug in das große "Germany’s Next Topmodel"-Live-Finale brachte das Fass bei der GNTM-Kandidatin zum Überlaufen. Noch am Donnerstag meldete sich Vanessa auf ihrem offiziellen Instagram-Account @vanessa.gntm.2019 zu Wort. Da sagte die gebürtige Polin allerdings, dass sie noch nicht über die Gründe ihres Ausstiegs sprechen würde, da es dafür noch zu früh sei - wie bereits in ihrem offiziellen Statement in der Videobotschaft, die nach der Ausstrahlung des Halbfinales eingeblendet wurde. Auch Freitag ließ GNTM-Vanessa ihre 247.000 Follower an ihrem Aufenthalt auf Ibiza – dort shootete sie mit dem Modelabel "Oh April" – teilhaben. Kurz danach herrschte Funkstille. Über ihren privaten Account @vanessa.stanat meldete sich das Model zu Wort, richtete sich unter Tränen an ihre Fans. Die 22-Jährige habe kein Zugriff mehr auf ihren offiziellen Account, ProSieben habe ihr "jegliche Zugänge kommentarlos genommen".

GNTM-Vanessa: Große Sorgen um Inhalte

Ihr privater Instagram-Account sei sogar für den offiziellen Account gesperrt. GNTM-Vanessa postete einen Screenshot von ihrer Sicht auf den "Germany’s Next Topmodel"-Account: "Noch keine Beiträge vorhanden". Die 22-Jährige habe demnach keine Chance zu sehen, was mit ihrem offiziellen Account passiere. "Natürlich habe ich auch Angst, dass private Informationen, die dem Sender vorliegen, gegen mich verwendet werden könnten", sagte das Nachwuchsmodel. 

ProSieben zieht Schlussstrich

Gegenüber "watson" sagte ProSieben-Sprecher Christoph Körfer:

"Vanessa ist bei GNTM ausgestiegen. Sie hat sich entschieden, ihre GNTM-Reise kurz vor dem Finale zu beenden. ProSieben hat sich deshalb entschieden, ihren offiziellen GNTM-Instagram-Account, der Teil der Teilnahme an GNTM ist, zu beenden. Wenn man ein Kapitel schließt, dann ganz."

Des Weiteren gab er zu, dass Vanessa lediglich per Mail über diesen Vorgang informiert wurde. 

Auf Instagram meldet sich GNTM-Vanessa gegenüber ihrer Fans zu Wort

Vanessa will ein Zeichen setzen

Zwischenzeitig hatte Vanessa auch auf ihren privaten Account keinen Zugriff mehr. Das hielt allerdings nicht lange an. Dort schrieb die GNTM-Kandidatin am gestrigen Sonntag (20. Mai) in ihrer Story, dass sie sich eine friedliche und professionelle Lösung wünsche. Vanessa: "Ich habe das Gefühl, gestern wurde eine Grenze überschritten. Aus einer Sache zwischen mir und ProSieben wurde auf einmal etwas, in das unbeteiligte Personen verwickelt wurden."  Heute wolle das Model versuchen, eine Lösung für den großen Social-Media-Krieg zu finden.

GNTM-Vanessa informiert ihre Follower über den aktuellen Stand.

GNTM-Vanessa: Sie wünscht sich ein friedliches Finale

Dass Vanessa ihre größte Konkurrenz in Kandidatin Simone, 21, sah, war für jeden "Germany's Next Topmodel"-Fan einleuchtend. So war es auch Simone, die Eifersuchtsattacken und Lästereien der anderen Kandidatinnen über sich ergehen lassen musste. Doch bereits im Halbfinale fand GNTM-Vanessa überraschenderweise nur nette Worte für die 21-Jährige. Auch in ihrer Instagram-Story sagte Vanessa nun, dass es alle Finalistinnen verdient haben, dass das Finale ihnen gehört. Sie betonte ausdrücklich, dass es auch Simone verdient habe. Ob der Streit zwischen Vanessa und dem Sender auch am Donnerstag in Düsseldorf ein Thema spielen wird, bleibt abzuwarten. 

Verwendete Quellen: Instagram, watson, eigene Recherche

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche