VG-Wort Pixel

GNTM-Toni über Bodyshaming Harsche Kritik an einer Nummer von Carolin Kebekus

Toni Dreher
Toni Dreher
© instagram.com/toni.topmodel.2018
"GNTM"-Gewinnerin Toni ist sauer: Auf Instagram postet sie in ihre Story, dass Komikerin Carolin Kebekus mit ihrem letzten Auftritt zu weit gegangen ist 

Die Siegerin der diesjährigen "Germany's next Topmodel"-Staffel Toni Dreher-Adenuga, 18, postet in ihre Instagram-Story bewegende Worte über das Thema "Body-Shaming". Sie kritisiert dabei den letzten Auftritt der Komikerin Carolin Kebekus, 38, der ihr scheinbar nicht gefiel. 

Toni wirft Carolin Kebekus Dünnen-Hetze vor 

Dass sich Kebekus gerne über die GNTM-Staffeln lustig macht, ist bekannt. Doch Toni gefiel die letzte Folge von "Pussy Terror TV" überhaupt nicht, denn auf Instagram postet sie: "Wusstest Du, dass Body-Shaming nicht nur in eine Richtung geht?" Sie setzt weiter fort: "Dein letztes Video gegen die Finalistinnen von GNTM zeigt, dass du diese Staffel nicht eine Sekunde lang gesehen hast oder dich mit ihr beschäftigt hast." 

In der Show von Kebekus sagt die Komikerin nämlich: "Ich weiß schon wer beim Topmodel-Finale gewinnt (...) Die Dünne, nicht die Dumme." 

Lästern über das Curvy Model

Toni beschäftigt vor allem, dass Carolin eine große Reichweite hat und sich viele ihrer Zuschauer damit auch angesprochen fühlen. Sie sagt, dass es genau so traurig sei, wenn ein Mädchen denkt sie sei zu dick, wie der Fall, in dem ein Mädchen denkt, sie sei zu dünn. "Weil dieses Mal ist ja auch ein Curvy-Model dabei. Da sind die ja wahnsinnig stolz drauf, dass die da so tolerant sind (...)", fügt die 38-Jährige hinzu. 

Eine Ansage von Model Toni an Komikerin Carolin Kebekus
Eine Ansage von Model Toni an Komikerin Carolin Kebekus
© instagram.com/toni.topmodel.2018

Toni macht ihre Meinung öffentlich, weil sie ihren Fans Mut zusprechen will und findet, dass Kebekus mit ihrem Auftritt zu weit gegangen ist. Bisher hat sie die Komikerin dazu noch nicht geäußert. 

Heidi Klum und ihre Finalistinnen
Julia Rupf Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken