VG-Wort Pixel

Simone Kowalski Wie es der GNTM-Gewinnerin nach ihrem Hautausschlag geht

Der große Stress macht Simone Kowalski momentan zu schaffen. Die GNTM-Gewinnerin von 2019 hatte nicht nur die Grippe, sondern auch einen schlimmen Ausschlag im Gesicht.
Mehr
GNTM-Gewinnerin Simone Kowalski bereitete ihren Fans große Sorgen, als sie sich auf Instagram rar machte und von gesundheitlichen Problemen berichtete. Im GALA-Interview verrät Simi, wie es ihr aktuell geht.

"Wo ist Simone?", fragten sich in den vergangenen Wochen so allerhand Fans der GNTM-Gewinnerin 2019. Um die 21-Jährige wurde es in letzter Zeit etwas still und das hat auch einen ganz bestimmten Grund.

Simone Kowalski setzt sich gegen die Konkurrenz durch

Simone Kowalski wurde am 23. Mai 2019 zu Deutschlands 14. Topmodel gekrönt. Die schöne Blondine setzte sich gegen ihre Konkurrentinnen Sayana und Cäcilia durch und durfte das Cover der "Harper’s Bazaar" zieren. Und das, obwohl die Studentin bei ihren Mitkandidatinnen nicht gerade beliebt war und regelrecht gemobbt wurde. Simone hatte den anderen Mädels zu viele Weh-Wehchen und war zu dramatisch.

Gesundheitliche Probleme belasten das Model

Dabei begleitet das Model eine ernsthafte Krankheitsgeschichte. Simone war Leichtathletin und wollte an Olympia teilnehmen. Doch weil sie zu ehrgeizig war und zu hart trainierte, bekam sie eine Fehlstellung der Knochen in den Beinen. Simi musste dreimal operiert werden und saß eineinhalb Jahre im Rollstuhl. Inzwischen geht es ihren Beinen zwar wieder besser, doch in den letzten Wochen machten Simone dafür andere gesundheitliche Probleme zu schaffen. Über diese spricht sie bei der Palmolive Model Night mit GALA. 

jno / fed Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken