VG-Wort Pixel

GNTM-Simone Fiese Aktion gegen ihre Mitfinalistinnen

GNTM-Simone: Fiese Aktion gegen ihre Mitfinalistinnen
© instagram.com/simone.gntm.2019
GNTM-Simone steht wieder in der Kritik. Dieses Mal hat die 21-Jährige mit ihrem Verhalten nicht nur sich selbst geschadet, sondern auch noch zwei weitere Personen in Mitleidenschaft gezogen.

Eigentlich sollte Simone Kowalski es besser wissen. Seit dem Start der diesjährigen Staffel von "Germany's Next Topmodel" steht die 21-Jährige in der Kritik. Und dieses Mal haben zwei ihrer Ex-Mitstreiterinnen wirklich allen Grund dazu, sauer auf Simi zu sein. Die GNTM-Siegerin sollte eigentlich für die Designerin Ulli Ehrlich auf der Berliner Fashion Week laufen. Und was macht Simone? Die ist zwar die ganze Zeit auf dem Mode-Event zugange, lässt sich aber bei der Modeschöpferin nicht blicken. Natürlich ist das Model seit dem Sieg sehr gefragt und kann auf viele Buchungen blicken. Trotzdem weiß jedes Model: Gerade zu Beginn der Karriere ist es wichtig, sich bei möglichst vielen Auftritten einen Namen zu machen. Das hat GNTM-Simone geschafft - allerdings nicht zu ihrem Vorteil.

GNTM-Simone: Sie versaut Cäcilia und Sayana den Auftritt

Das Verhalten der GNTM-Siegerin war Ulli Ehrlich zu unprofessionell. Kurzerhand strich die "Sportalm"-Designerin den Auftritt der GNTM-Finalistin – und nahm damit auch gleichzeitig deren ehemaligen Konkurrentinnen Cäcilia Zimmer und Sayana Ranjan die Chance auf den Job. Denn eigentlich waren alle drei für den Laufsteg gebucht. Da GNTM-Simone nicht erschien, mussten auch die anderen beiden Mädels dran glauben.

Simone hat sich bislang nicht geäußert

Für die Nachwuchsmodels eine echte Enttäuschung. So sagte Cäcilia gegenüber Promiflash: "Die Designerin hat uns, glaube ich, auch gar nicht mehr so ernst genommen, weil sie dachte: 'Okay, was soll das? Wenn jemand gebucht ist, hat derjenige da zu sein.' Und sie war echt sauer." Die Enttäuschung über die verpatzte Chance ist groß. Simone selbst hat sich bislang nicht zu dem Vorfall geäußert. Mit einer Entschuldigung von ihrer ehemaligen Mitstreiterin rechnet Cäcilia nicht.

Sie ist ein sturer Mensch. Ich glaube, ihr gehen langsam die Ausreden aus. Ich verstehe nicht, wie man krank sein kann, sich krankmelden kann, am Abend dann aber für eine andere Show laufen kann.

Was sich Simi wirklich bei dieser Aktion gedacht hat, weiß nur die 21-Jährige selbst. Es scheint aber, als sei das letzte Wort in dieser Angelegenheit noch nicht gesprochen.

 Verwendete Quellen: Promiflash

cba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken