GNTM-Model Miriam Höller: Nach acht Monaten Trauer um Freund Hannes Arch meldet sie sich zurück

Lange hat sich GNTM-Model Miriam Höller aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, um um ihren tödlich verunglückten Lebensgefährten Hannes Arch zu trauern. Nun meldet sie sich zurück

Der bis dato letzte Eintrag von Miriam Höller auf Facebook trägt das Datum 16. November 2016. Ihre Worte: voller Sehnsucht nach einem Mann, ihrer großen Liebe Hannes Arch, den sie nie wieder in die Arme schließen würde können. Denn: Der Extremsportler war mit nur 48 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz Anfang September in den österreichischen Bergen tödlich verunglückt. Doch es waren auch Worte der Hoffnung auf einen Neuanfang, die das GNTM-Model damals an seine Fans richtete. 171 Tage - so lange schwieg Miriam Höller nach diesem Beitrag auf ihrem Account. Nun meldet sie sich mit einem herzzerreißenden Post zurück. 

Miriam Höller und die dunkelsten Stunden in ihrem Leben 

Acht Monate hatte sich die trauernde Miriam aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. "Was auch antworten, wenn man selbst nicht weiß, was man will, was man von sich und seinem Leben noch erwartet", erklärt sie sich in emotionalen Worten auf ihrer Facebook-Seite. Der Verlust von Hannes Arch - für die gelernte Stuntfrau kaum zu ertragen. "Ich habe mich gefragt: aufgeben oder weitermachen?" Sie sei geschockt gewesen, dass sie als Mensch, "der sich immer über Lebensfreude, Mut und Selbstbewusstsein" definiert habe, an einen solchen Punkt gekommen sei. Zum Glück entschied sich Miriam Höller für das Leben. 

Angststörungen nach Hörsturz

"Da siehst du, wer wirklich deine Freunde sind"

Mirja du Mont
Nach 16 gemeinsamen Jahren trennte sich Mirja du Mont 2016 von Schauspiel-Star Sky du Mont. 2018 erlitt das Model einen Hörsturz und hört seitdem nur noch 30 Prozent.
©RTL / Gala

Miriam fasst wieder Mut

Hallo ihr lieben! In den letzten Monaten habe ich mich ziemlich verkrochen, ich habe mich eingeigelt und mich bewusst...

Gepostet von Miriam Höller am Donnerstag, 4. Mai 2017

Die dunklen Zeiten hat das Model jetzt offenbar überwunden. Strahlend schön und mit einem ansteckenden Lachen auf den Lippen posiert sie auf einem Foto, dass sie zu ihren berührenden Worten gepostet hat. Voller Tatendrang und Lebensenergie schreibt sie: "Ich möchte wieder kommen, wieder zurück in meinen Beruf und mit dem was ich kann und mache andere Leute begeistern. Mein linker Fuß ist noch immer nicht ganz verheilt, die letzte OP war vor fünf Wochen, aber ich bin jetzt wieder da, um euch, Hannes und mir selbst zu beweisen, dass es sich lohnt trotz aller Niederschläge ein lebensbejahender Mensch zu sein."

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Gisele Oppermann  Lange war es still um sie – jetzt ist die "Heulsuse" von damals zurück! Bei "Germany's Next Topmodel" hat Gisele Oppermann die Drama-Queen raushängen lassen und die eine oder andere Träne verdrückt. Ob sie immer noch so nah am Wasser gebaut ist? 
Gisele Oppermann war lange von der Bildfläche verschwunden, doch jeder wird sich an ihre legendären Tränenausbrüche im TV erinnern. 2010 ereilt sie dann ein wirklich schwerer Schicksalsschlag: Sie hat einen Autounfall, liegt lange Zeit im Krankenhaus. Seit 2014 ist sie wieder glücklich und Mutter einer kleinen Tochter.
Obwohl Miriam Höller während ihrer Teilnahme an der fünften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht wirklich ins Auge gestochen ist, war sie seitdem viel im deutschen Fernsehen zu sehen: Die sportliche Blondine war unter anderem beim TV total Turmspringen und bei Global Gladiators zu sehen. Als Stuntfrau ist sie für Formate, wie die ProSieben Winter Games die perfekte Besetzung. 
Namaste! Wanda Badwal belegte in der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" den vierten Platz. Zehn Jahre später hat sich einiges verändert; Wanda arbeitet als Yoga-Lehrerin und Fotografin, absolvierte verschiedene Workshops auf Bali und in Deutschland. Auf ihrem Instagram-Account inspiriert sie mittlerweile fast 18.000 Menschen mit ihrem Lifestyle. 

58


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche