Veränderung bei GNTM 2018: Heidi Klum castet Curvy Models

Modelmama Heidi Klum ist auf ProSieben wieder auf der Suche nach dem schönsten Mädchen Deutschlands. Werden bei "Germany's next Topmodel" bald kurvige Frauen gecastet?

Das TV-Format "GNTM" geht am 8. Februar in die 13. Runde. Topmodel Heidi Klum, 44, feierte mit der Castingshow schon viele Erfolge und etliche ihrer Schützlinge sind nun auf den Runways der Welt zu sehen. Auf diese Wirksamkeit möchte sich die Schönheit aus Bergisch Gladbach aber nicht ausruhen und hat zahlreiche neue Ideen, die das Format stetig verändern. 

Heidi Klum kennt die Entwicklungen der Modebranche

Als Produzentin der Sendung hat sie gegenüber dem Zuschauer die Verantwortung, die Sendung stetig zu erneuern. Daran arbeitet sie zurzeit und lässt ihre Fans via Instagram an den Vorbereitungen der Show teilhaben. Dabei könne sie das Rad nicht neu erfinden, sondern nur den Forderungen der Modeindustrie nachkommen, erklärt das Supermodel gegenüber "Express""Zum Beispiel, dass endlich Mädchen mit Kurven gefragt sind. Das Problem in diesem Bereich ist ja, dass dafür bisher nie richtig die Nachfrage da war." Die Designer zeigten bislang nie Interesse an großen Größen, aber seitdem Plus-Size-Models wie Ashley Graham, 30, die Cover der "Vogue" und vielen anderen hochwertigen Modemagazine zieren, habe sich die Nachfrage verändert.

Riccardo Simonetti

Er erzählt von seiner Erfahrung mit sexueller Belästigung

Riccardo Simonetti
Riccardo Simonetti wollte nur mit einem Taxi nach Hause fahren.
©Gala

Curvy Models - GNTM verändert sich 

Bei dem amerikanischen Pendant der Castingshow funktioniert Plus Size schon seit der ersten Staffel. Da muss sich Heidi ranhalten: Unter ihren 50 Kandidatinnen sind dieses Jahr auch zwei curvy Models dabei, die um den Titel kämpfen werden. Eine davon ist Pia, 22, aus München, die sich gegenüber der "tz" in einem Video selbst als "Schnitzel-Pia" vorstellt. Laut Heidi haben beide kurvigen Kandidatinnen großes Potential zu gewinnen. Damit würden sie in dieser Staffel nicht das Cover der "Cosmopolitan" zieren, sondern "Harper's Bazaar". 

Modelmama Heidi hat sich also viel einfallen lassen und sorgt mit den Neuigkeiten für viel Vorfreude. 

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Das wurde aus Fata Hasanovic
Fiona Erdmann hat es 2007 bei Germany's Next Topmodel bis auf Platz Vier geschafft. Seitdem gab es nichts, was Fiona nicht ausprobiert hat: Schauspielerei, Musik-Branche, diverse TV-Formate. 2010 heiratete sie ihren tunesischen Freund Mohammed, mit dem sie bereits sieben Jahr in einer Beziehung lebte. Die Trennung der Beiden erfolgte 2015. Ein Jahr später starb Fionas Mutter im Alter von nur 56 Jahren. Ein weitere Schicksalsschlag dann im Jahr 2017: Ihr noch Ehemann Mohammed stirbt bei einem Motorrad-Unfall in Wien. Für Fiona waren die letzten beiden Jahre alles andere als einfach und sie beschließt nach Dubai auszuwandern, um dort ein neues Leben anzufangen. 
"Freut euch auf viele Babybauch-Momente!", schreibt Fiona Erdmann zu ihrem Schwangerenfoto bei Instagram. Es zeigt sie in einem schwarzen Maxikleid mit wehenden Haaren im Wind – nicht zu übersehen: ihr wachsender Babybauch!
Ira Meindl kämpfte 2009 mit Sara Nuru und Sarina Nowak um den Titel "Germany's next Topmodel". Heute kämpft sie sich fröhlich durch das Familienleben mit Emilia und Elija.

52


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche