GNTM: Shitstorm gegen Aminata

Auf ihrem offiziellen Facebook-Account hält die "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Aminata ihre Fans mit Fotos von sich auf dem Laufenden - und wurde jetzt Opfer von rassistischen Kommentaren. Die 19-Jährige lässt sich jedoch nicht unterkriegen

Aminata

Dass Ruhm auch Schattenseiten hat, musste die "GNTM"-Kandidatin Aminata nun auf besonders schlimme Weise lernen. Die 19-Jährige hatte am Donnerstag (3. April) ein Foto von sich aus der an diesem Tag ausgestrahlten Sendung von "Germany's Next Topmodel" auf ihrer Pinnwand hochgeladen - und wurde wenig später mit rassistischen Kommentaren konfrontiert. "Der komische Gorilla von Tarzan. Sie sollte uns allen einen Gefallen tun und aufgeben", schrieb ein User zu dem Bild, dass Aminata mit verschiedenen Gesichtsausdrücken zeigt. "Geh nach Afrika zurück ! Armes Deutschland....", kommentierte ein anderer.

Aminata streckt ihren Kritikern die Zunge raus. "bin schwarrrrrrrrz meine zunge pink und was wollt ihr jetzt machen?! Hahahhahahahahhahahahah ihr tut mir sooooo leiiid!", schrieb sie zu dem Facebook-Bild.

Laut "Bild.de" hatte Aminata einige der Kommentare anfangs gelöscht, spätere Kommentare mit rassistischem Inhalt jedoch stehen lassen. "Jetzt kann jeder sehen, was in Deutschland immer noch abgeht", sagte sie der "Bild am Sonntag". Die Schülerin aus Bergisch-Gladbach ist irritiert von so viel Fremdenhass - bleibt aber stark. "Dass Leute mich nicht gut finden, kann ich akzeptieren, aber ich verstehe nicht, warum die dann auf meine Seite gehen und so respektlose Sachen posten müssten", sagte sie dem Boulevard-Blatt.

Sarah Jessica Parker

Ihre Fans retten Halloween

Sarah Jessica Parker
Dank ihren Instagram-Followern kann Sarah Jessica Parker doch noch Halloween feiern
©Gala

Germany's Next Topmodel

Heidi Klum und ihre Mädchen

Staffel 11  Kaum sind die Castings in Deutschland vorbei, da wird schon wieder geshootet, was das Zeug hält. Hinter der Kamera gibt Heidi Klum ihren in neonpink gekleideten Models Tipps. Der Spaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz.
Ganz der Profi: Mit einem prüfenden Blick checkt Heidi Klum die Foto-Resultate ihrer Mädchen. So richtig warm scheint es in Los Angeles jedoch nicht zu sein. Das Topmodel muss sich mit einem flauschigen Mantel warmhalten.
Doch nicht nur hinter der Kamera hält sich Heidi auf. Sie erklärt auch direkt am Shooting-Set, wie man am allerbesten posiert. Sie weiß es ja schließlich.
Das offizielle Jury-Foto ist da: Gemeinsam mit Thomas Hayo und Designer Michael Michalsky sucht Heidi Klum "Germany's Next Topmodel" 2016.

118

Auch auf ihrem Facebook-Account äußerte sich Aminata zu den Kommentaren. "..muss schon sagen dass ich mega schokiert bin darüber was hier so abgeht....stellt mal n gang runter ihr armen und stellt euch ernsthaft die frage ob es n sinn hat mir sowas zu schreiben (sic)", schrieb sie einen Tag nach der Veröffentlichung des besagten Fotos. Wenig später lud sie ein Foto von sich mit raus gestrecker Zunge hoch. "bin schwarrrrrrrrz meine zunge pink und was wollt ihr jetzt machen?! Hahahhahahahahhahahahah ihr tut mir sooooo leiiid! (sic)", schrieb sie dazu.

Trotz all den Anfeindungen kann sich Aminata aber auch über positives Feedback freuen. Viele ihrer Fans setzten sich auf Facebook für das Nachwuchs-Model ein. "mach dein ding du bist nämlich ein schönes mädchen und höre einfach nicht drauf", kommentierten Aminatas Unterstützer beispielsweise.

Auch die "GNTM"-Jury, bestehend aus Heidi Klum, Wolfgang Joop und Thomas Hayo, sind große Fans von Aminata und äußerten sich in der Castingsendung immer wieder positiv über sie. Für das Finale am 8. Mai Kölner "Lanxess Arena" gilt sie als große Favoritin.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche