VG-Wort Pixel

GNTM Krebsverdacht bei Luise


"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Luise musste kurz vor dem Finale um ihre Gesundheit bangen und sich einer Operation unterziehen

Luise ist ihrem Traum ganz nah: Am Donnerstagabend (30. Mai) steht sie neben ihren Konkurrentinnen Maike, Lovelyn und Sabrina im Finale von "Germany's Next Topmodel". Vor dem großen Ereignis musste die 18-Jährige allerdings noch einen ziemlichen Schock verdauen. "Bei einer Routine-Untersuchung wurde festgestellt, dass sich meine Gebärmutter-Schleimhaut verändert hat. Ich wurde ins Krankenhaus überwiesen", erzählte Luise jetzt der "Bild"-Zeitung.

Nach einer Ausschabung im Südstadtklinikum ihrer Heimatstadt Rostock musste das Model fünf Tage lang auf das histologische Ergebnis warten. "Ich hatte große Angst, weil ich nicht wusste, ob der Befund gut oder bösartig ist. Als ich die Entwarnung bekam, war ich sehr erleichtert." Ihren Topmodel-Kolleginnen hat Luise sich in dieser schwierigen Situation nicht anvertraut. "Ich habe niemandem von der OP erzählt", so die 1,82 Meter große Schönheit.

Auch wenn es nur ein kleiner Eingriff war, so musste sich Luise 14 Tage nach der Operation schonen, durfte keinen Sport treiben. "Jetzt fühle ich mich aber wieder richtig fit." So steht dem Einzug in das große Finale zum Glück nichts mehr im Wege.


>> Special rund um GNTM 2020


Mehr zum Thema


Gala entdecken