GNTM: Ist Kims "Honey" wirklich so arrogant?

GNTM-Kims Freund "Honey" erregte in der gestrigen Sendung viel Aufsehen. In den sozialen Netzwerken geht es heute hoch her. Was sagt Alex selbst zu dem Shitstorm?

Neuer Shitstorm für GNTM-Kims Boyfriend "Honey". In der gestrigen Folge stach das Männermodel zwischen den anderen Freunden und Familienmitgliedern der Kandidatinnen ganz schön raus. "Honey", eigentlich Alexander Keen, überraschte seine Kim nicht nur mit seinem plötzlichen Besuch in der Show, sondern auch durch fragwürdige Aussagen wie "Jetzt müssen wir erst mal wieder nach der langen Zeit zueinanderfinden". Die Favoritin der aktuellen Staffel reagierte etwas gekränkt. Diese Szene aber auch Alex‘ vorherige "Show" am Pool sorgen heute für reichlich Gesprächsstoff. GALA sprach mit ihm über die gestrige Sendung und die Kommentare der Zuschauer.

Eine unterhaltsame Folge

"Arrogant", "Selbstverliebt", "Peinlich" – das sind die Begriffe, die heute durchs Netz geistern. Ja, Alex machte im Gegensatz zu den anderen Boyfriends schon den Eindruck, als würde er die Kamera regelrecht suchen. Doch was sagt Kims "Honey" selbst zu der Sendung gestern? "Ich muss einfach nur die ganze Zeit grinsen, weil es lustig ist. Es war definitiv eine sehr unterhaltsame Folge und sie hat ja auch für Einschaltquoten gesorgt. Auch meine Kumpels haben sich köstlich amüsiert: Ich habe viele positive Nachrichten bekommen, dass ich so authentisch geblieben bin", so der dunkelhaarige Schönling.

Authentisch oder Selbstinzenierung?

Dass ausgerechnet er authentisch geblieben ist, sehen aber leider nicht alle so: "Mehr Selbstdarstellung und Selbstinszenierung geht wohl nicht. 'Honey' liebt vor allem sich selbst...",so oder ähnlich lauten viele Kommentare bei Facebook. Viele raten Kim sogar, ihren Freund zu verlassen. "Wechsle bitte den Freund, dieser selbstverliebter 'Honey' ist furchtbar und passt gar nicht zu dir."

Entertainment pur

Doch Alex können diese Kommentare nicht treffen, er sieht das alles entspannt. "War doch klar, dass es so kommen würde. Wenn man direkt ist und polarisiert, kommt das natürlich nicht bei allen Leuten gut an, aber damit kann ich leben." Seinen Auftritt in der Sendung sieht der Frankfurter sehr positiv: "Das ist einfach Entertainment. Natürlich werden da Szenen zurechtgeschnitten, aber das gehört zum Business dazu. Die Produktionsfirma vor Ort war total froh, dass mal ein Kerl dabei ist, der den Mund aufgemacht und für Stimmung gesorgt hat." Ja, Stimmung gab es definitiv. Ob die auch immer positiv war? Alex zumindest verspricht: "Nächste Woche wird es sogar noch besser."

GNTM 2016

Alle Bilder zur 11. Staffel

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky begrüßen das Publikum in der Stierkampf-Arena in Palma de Mallorca.
Stolzer Mentor: Thomas Hayo und Elena C., die für sein Team Schwarz kämpft
Die Kandidatinnen zeigen zum Gesang von Nick Jonas ihr Catwalk-Können.
Die Top-21-Kandidatinnen dürfen ganz in Gold noch mal über den Laufsteg schreiten.

31

GNTM 2016

Kim und Alex streiten in der Show

alex, kim hnizdo
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche