GNTM Ein Plädoyer für Zicke Érica Marley

Erica Marley
Erica Marley
© ProSieben/ Richard Huebner.
Alle gegen Érica Marley! Érica Marley gegen alle. Ob das Model heute seine Koffer packen muss? Wir hoffen nicht!

Sie ist ein Model und sie sieht gut aus: Érica Marley, 21, hat nussbraune Rehaugen, volle Lippen und kommt ursprünglich aus Brasilien. Und sie hat noch etwas anderes: Biss! Der wird vielleicht dazu geführt haben, dass sie früher pummelig war. Er führte aber auch dazu, dass sie satte 35 Kilo verlor. Und damit auch, dass sie vielleicht "Germany's Next Topmodel" wird.

Gut, die Wahrscheinlichkeit sinkt mit jedem Wort, das sie sagt. Jeder Tat, die sie tut. Jedem Auge, das sie verdreht. Bei Heidi Klum, 41, ist die anfängliche Begeisterung gewichen. Weil sich Érica gegenüber den anderen Mädchen bissig und spitzzüngig gibt. Heidi mag das nicht. Heidi zeigt ihre weißen Zahnreihen nur, um zu grinsen.

Schlechte Laune? Nicht mit Heidi!

Also ließ die Model-Hüterin den steilen Zahn in der vergangenen Folge ordentlich wackeln: "Érica, das geht so überhaupt nicht. Du weißt, was dein Problem ist. Es liegt daran, wie du dich verhältst – gegenüber dem Team, den Kunden, den Mädchen. Das kann man sich einfach nicht erlauben in diesem Job. Keiner möchte mit einem Mädchen arbeiten, dass immer rummault und schlechte Laune verbreitet. Das hat sonst keiner hier – außer du."

Jawoll, völlig richtig! Érica ist ein heißblütiger Vulkan, dessen Innenleben sich abrupt über alles Lebende ergießt. Ergebnis: Zerstörung. Zerstörung des Gruppengefüges, Zerstörung der guten Launen. Dafür wird geweint, geschimpft, lamentiert. Dennoch sind ihre Gefühlsexplosionen wichtig für "Germany's Next Topmodel". Der Zuschauer will ja unterhalten werden - und nicht während er in die Chipstüte greift, einschlafen.

Und Action!

Deswegen braucht es diese Querschläger, die jegliche Ansätze von Harmonie sofort wieder zerschießen. Sonst wäre die Modelshow doch so langweilig wie eine Fliege beim Erkunden einer Raufasertapete zu beobachten. Wer schaut sich schon gern Krimis an, die so viel Spannung besitzen wie Wackelpudding? Ebenso verhält es sich mit Castingshows. Es braucht Drama, Baby, Drama! Das wusste schon "GNTM"-Veteran Bruce Darnell.

Am Ende sind es doch sowieso sie, die nach solchen Shows in Erinnerung bleiben: Kandidatinnen früherer Staffeln wie Tessa Bergmeier, Gina-Lisa Lohfink und Fiona Erdmann. Alle anderen sind nach dem Ausknipsen des Fernsehers wieder vergessen, wenn sie sich nicht gerade das Siegertreppchen besteigen.

Ja, sie wird gebraucht: die Quoten-Zicke. Ganz besonders "Germany's Next Topmodel hat nämlich mit einem zu kämpfen: schrumpfenden Zuschauerzahlen. Das weiß auch Heidi Klum. Deswegen gibt's heute auch ein Wiedersehen mit Érica Marley. Die Vorschau verrät jedoch: Nach dem kühlen Unterwassershooting kommt's zu einem hitzigen Tête-à-Tête mit der Model-Mama.

ida Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken