VG-Wort Pixel

Glenn Close Verlierer des Tages


Wieder kein Oscar für Glenn Close

Es war eine der großen Überraschungen der 91. Oscarverleihung: Als haushohe Favoritin war Glenn Close (71) in das Rennen um die Trophäe für die "Beste Hauptdarstellerin" gegangen. Ausgezeichnet wurde dann aber Olivia Colman (45) für ihre Rolle in "The Favourite - Intrigen und Irrsinn".

Besonders bitter: Es war bereits die siebte Nominierung für Glenn Close. Dreimal hatte sie in den 80er Jahren zunächst die Chance als "Beste Nebendarstellerin" einen Goldjungen abzuräumen. Als "Beste Hauptdarstellerin" war sie danach für "Eine verhängnisvolle Affäre" (1988), "Gefährliche Liebschaften" (1989), "Albert Nobbs" (2012) und nun für "Die Frau des Nobelpreisträgers" nominiert.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken