Gisele Bündchen Lässt Fäuste sprechen

Gisele Bündchen
© PR
Dass Gisele Bündchen das neue Gesicht des Sportartikelhersteller "Under Armour" ist, trat einen regelrechten Shitstorm im Internet los. Jetzt schlägt die Brasilianerin zurück – im wahrsten Sinne des Wortes

"Sie ist nichts weiter als ein Model", "Gilt Modeln jetzt als Sport?", "Bleib lieber Kleiderständer, Sweetie" "Lackier’ dir besser die Nägel, Puppe!". Solche und viele ähnliche Kommentare musste Top-Model Gisele Bündchen, 34, sich als Reaktion auf ihren neuesten Werbe-Deal mit dem amerikanischen Sportswear-Label "Under Armour" gefallen lassen. Die Marke ist vor allem in der Kampfsport-Szene beliebt. Die Fans sehen Gisele anscheinend nicht als geeignetes Aushängeschild und posteten fleißig Hasstiraden.

Unverständlich für Leanne Fremar, Sprecherin von "Under Armour": "Gisele steht seit ihrem 16. Lebensjahr in der Öffentlichkeit. Sie weiß, was es bedeutet, sich auf eine Sache zu konzentrieren und Lärm um sie herum auszublenden, um ihr Ziel zu erreichen." Die Kampagne zeigt das Supermodel, eine Balletttänzerin und Sportlerinnen beim Training. Das Motto lautet "I Will What I Want", was so viel heißt wie “Ich werde, was ich will“.

Nach den vielen bösen Kommentaren auf der Internet-Seite des Labels, wurde das geplante Konzept in Absprache mit Gisele kurzerhand geändert. Statt ästhetischer Foto-Aufnahmen sieht man das Supermodel, wie es verschwitzt auf einen Sandsack einschlägt und -tritt. Auf die graue Wand im Hintergrund wird mit jedem Kick eines der Hass-Postings projiziert.

"In dem Video zeigt Gisele nicht nur ihr sportliches Können als Kickboxerin. Sie tut auch das, was jede Frau in ihrer Situation tun sollte: Internet-Trolle mit ihren eigenen Aussagen schlagen", so Sprecherin Leanne Fremar. Und auch Gisele steht voll und ganz hinter der Kampagne: "Diese inspirierende Initiative erinnert kraftvoll an all das Wunderbare, das Frauen trotz Druck und Kritik leisten. Sie zeigt ein Bild der modernen, starken Frau“, so die Brasilianerin.

Der Werbe-Deal ist übrigens der höchst dotierte in der 20-Jährigen Karriere des Models, das laut "Forbes"-Magazin mit einem Jahresverdienst von 47 Millionen US-Dollar Bestverdienerin ihrer Branche ist. Allein für ihren fünfjährigen "Victoria’s Secret"-Vertrag bekam Gisele 25 Millionen. Die Gage von "Under Armour" soll das nochmal um ein vielfaches übersteigen, die Firma bewahrt allerdings Stillschweigen über den genauen Betrag.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema

Gala entdecken