VG-Wort Pixel

Gina-Lisa Lohfink Erstes Statement nach der Verhandlung

Gina-Lisa Lohfink
© Getty Images
Heute Nachmittag wurde Gina-Lisa Lohfink im Verleumdungsprozess schuldig gesprochen. Nach der Verhandlung gab sie ein verzweifeltes Statement ab

Gina-Lisa Lohfink wurde heute von einem Berliner Amtsgericht im Prozess wegen Verleumdung zu einer Geldstrafe von insgesamt 20.000 Euro verurteilt. Nach dem niederschmetternden Urteil äußerte sich die Blondine nun erstmals.

Gina-Lisa Lohfink: Erstes Statement nach dem Urteil

Es waren nervenaufreibende Wochen für Gina-Lisa: Immer wieder wurde die Verhandlung vertagt, ein Urteilsspruch ließ lange auf sich warten. Heute Nachmittag dann befand die zuständige Richterin die 29-Jährige der Verleumdung für schuldig. Doch das bekam sie gar nicht mehr mit. Wie "RTL" berichtet, verließ Gina-Lisa noch während dieser Verkündung den Saal und sagte: "Das muss ich mir nicht antun!"

Sie will die Strafe nicht zahlen

Eine dunkle Vorahnung des Models sollte sich nur wenige Minuten später bewahrheiten: "Irgendwie hatte ich das Gefühl schon vorher, dass ich verurteilt werde. Wäre es wenigstens Aussage gegen Aussage gewesen, aber ich wurde verurteilt, weil ich aussehe wie ich aussehe." Es scheint, als fühle sich die einstige GNTM-Kandidatin aufgrund ihrer blonden Haare und des großen Busens vorverurteilt. Die ihr auferlegte Strafe, will sie aber dennoch nicht zahlen: "Ich weiß, dass die Konsequenz Gefängnis ist, aber das ist mir in dem Moment egal. Auch wenn sich die beiden darüber freuen, es macht mir nichts aus."

"Ich bin nicht hier, um berühmt zu werden"

Während vor allem Frauen für Gina-Lisa und ein härteres Sexualstrafrecht demonstrierten, wurden auch immer wieder Stimmen laut, sie wolle nur ihre Karriere pushen. Doch die Blondine betonte stets, dass das ganz und gar nicht ihre Motivation sei. So waren ihre letzte Worte vor Gericht am heutigen Tag: "Ich bin garantiert nicht hier, um berühmt zu werden. Das war ich ja schon. Wenn ich Presse haben will, dann gute! Was die zwei Männer mit mir gemacht haben, werde ich immer in mir tragen. Diese Wunden habe ich mein Leben lang."

jdr / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken