Gina Gershon: Froh über Perücke im Schritt

Schauspielerin Gina Gershon fühlte sich "sehr geschützt", als sie für eine heiße Sexszene mit Matthew McConaughey mit einem Intim-Toupet ausgerüstet wurde.

Gina Gershon (50) durfte sich für eine Sexszene in 'Killer Joe' eine eigene Schamhaarperücke aussuchen.

Die Schauspielerin ('Insider') spielt in der schwarzen Komödie die verruchte Sharla Smith. Besonders gespannt war man im Vorfeld auf die heiße Liebesszene, an der neben der Kalifornierin auch Matthew McConaughey (42, 'Der Klient') und ein Grillhuhn mitwirkten. Gershon hatte dafür eine Nacktszene zu drehen, für die sie sich ein hübsches Intim-Toupet aussuchen durfte, das sie Bertha taufte: "Je größer, desto besser, denn ich wollte, dass mein Intimbereich den Humor dieses Filmes widerspiegelt", erklärte die brünette Schauspielerin im Gespräch mit den 'New York Daily News'. "Es wurde aufgeklebt wie ein falscher Bart. Und während ich zwar entblößt aussah, fühlte ich mich eigentlich sehr geschützt, als ob ich einen Bikini tragen würde."

Oliver Pocher

Hat er keine Zeit für Baby Nummer vier?

Oliver Pocher und Fans
Arbeit, Arbeit, Arbeit: So sieht aktuell das Leben von Oliver Pocher aus. Das dürfte sich mit Kind Nummer vier ändern - oder nicht?
©Gala

Gershon, die auch in dem Film 'Showgirls' mitwirkte, liebt es, Rollen zu spielen, die ganz anders sind als sie selbst. Außerdem amüsiert es sie, dass die Grillhuhn-Szene für so viel Wirbel sorgt: "Man weiß nicht, ob man lachen oder wegschauen soll. Es ist sowohl eklig als auch faszinierend. Alle sprechen darüber, weil es eine der besten Szenen ist, mit der je eine Figur in einem Film vorgestellt wurde. Nicht nur, weil es schockierend ist, sondern weil es wirklich etwas darüber aussagt, wer Sharla wirklich ist. Sie ist eine sehr animalische Frau, die das Tragen von Unterhosen für eine überflüssige Mühe hält", sagte Gina Gershon.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche